Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Wer ist Ihr "Eisenbahner mit Herz"?

Die besten Bahngeschichten gesucht!

Von Carolin Blazek

Die Bahn macht oft mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam: verspätete Züge, gesperrte Strecken, Ausfälle. Doch da gibt es auch die schönen Geschichten, die von engagierten Lokführern, hilfsbereiten Mitarbeitern oder Helfern in der Not zeugen. Zum siebten Mal, ruft  die „Allianz pro Schiene“ Fahrgäste auf, ihre schönsten Erlebnisse zu erzählen. 

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=JdU6NzIk43M&w=740&h=416]

Ab sofort sucht die „Allianz pro Schiene“ wieder die aufregendsten Bahngeschichten aus ganz Deutschland. Der Wettbewerb ehrt zum siebten Mal Zugpersonal für ihr außergewöhnliches Engagement. Fahrgäste, die einen hilfreichen Einsatz von Lokführern, Kundenberatern oder anderen Eisenbahnmitarbeitern erlebt haben, können ihre Geschichte bis zum 31. Januar 2017 hier einsenden. Eine Jury aus den drei großen Fahrgastverbänden und den zwei Bahngewerkschaften wählt dann zu Ostern 2017 unter allen Einsendungen die schönsten, anrührendsten oder witzigsten Erlebnisse aus.

BOB-Lokführer gewinnt Titel

Im April diesen Jahres gewann der BOB-Fahrzeugführer Markus Schmidt den Landessieg in Bayern. Er war der Retter in der Not, als 24 Flüchtlinge während eines Orkans versuchten, von Starnberg zu ihrer Sammelunterkunft in Tegernsee zu gelangen. Der Lokführer organisierte einen Bus, der die die Truppe bis nach Holzkirchen brachte. Dort angekommen warteten die zusammengetrommelten DLRG Freunde von Schmidt, die die Flüchtlinge mit ihren eigenen Wägen sicher in ihre Unterkunft nach Tegernsee brachten. Von München aus, stellte der Lokführer sicher, dass die Tegernseer Sammelunterkunft noch geöffnet ist und Essen bereitstellt.

2016 wurde Lokführer Markus Schmidt zum "Landessieger Bayern" gekürzt, nun sucht die Allianz pro Schiene neue Kandidaten
letztes Jahr wurde Lokführer Markus Schmidt zum „Landessieger Bayern“ gekürt, nun sucht die Allianz pro Schiene neue Kandidaten.

An diese Erfolgsgeschichte gilt es anzuknüpfen und deshalb ermuntern die Bayerische Oberlandbahn GmbH und die Bayerische Regionalbahn GmbH alle Fahrgäste von Meridian, BOB und BRB dazu auf, ihre schönsten Reiseerlebnisse bei der Allianz pro Schiene einzureichen.

Für 2017 rechnet die Allianz pro Schiene wieder mit zahlreichen Bahngeschichten von Reisenden. „Anders als im Vorjahr schicken uns die Leute jetzt kaum noch Flüchtlingsgeschichten. Aber obwohl wir gerade erst den Aufruf starten, sind jetzt schon 30 gute Bahngeschichten eingegangen. Die besten werden wir an die Bahnen zur Recherche weiterleiten“, so der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege. Einige Lieblingsschaffner der Bahnkunden seien bereits aus dem Vorjahr bekannt. „Uns wundert das nicht: Wer einmal einen guten Job macht, der tut das immer wieder“, so Flege.

Nähere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Internetseite der Allianz pro Schiene.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme