Die Ferienregion Tegernsee – aber wen interessiert das?

Von Redaktion

Anmerkung vom 07. Juni / 17:02 Uhr:
Wir haben noch ein Video gefunden, wie die TTT den Tegernsee vor zwei Jahren präsentiert hat: Damals war es noch deutlich gelungener. Man verlernt dort scheinbar mit der Zeit. Das Video ist ganz unten im Beitrag.

Anmerkung vom 03. Juni:
Einige haben uns auf den Beitrag ziemlich gute Videos geschickt, die zeigen, wie man es besser machen kann als die TTT. Wir haben die Videos direkt in den Beitrag übernommen.  Wenn sonst noch jemand gute Vorschläge hat – einfach den Link in die Kommentare posten. Oder einfach nur die eigene Meinung zu den Vorschlägen sagen.

Ursprünglicher Artikel vom 02. Juni:
Die TTT (Tegernseer Tal Tourismus GmbH) hat ein neues Video veröffentlicht. Ich hab’s mir angeschaut. Und jetzt stelle ich mir ein paar Fragen: Wer soll sich ein NEUN Minuten langes Video anschauen? Warum soll sich jemand neun Minuten ein Video anschauen, das NULL Informationsgehalt hat? Wer kommt überhaupt auf die Idee neun Minuten lang irgendwelche Bildsequenzen aus dem Tegernseer Tal zusammen zu schneiden, OHNE dabei eine einziges Wort zu reden? Und die allerwichtigste Frage: WER bezahlt das?

Die TTT ist ja inzwischen auf einigen Online-Kanälen unterwegs: Twitter, Facebook, Blog und eben auch auf Youtube. Ich schätze ja mal, dass damit versucht werden soll eine jüngere Zielgruppe für das Tegernseer Tal anzusprechen und zu begeistern. Meine Oma schaut sich zumindest weder Videos auf Youtube an, noch ist sie Mitglied bei Facebook oder twittert News vom Kaffeekränzchen.

Die Frage ist nur: Begeistere ich junge Menschen mit Videos von Trachtenvereinen, Seeschifffahrten und gähnend langweiligen Kameraschwenks durchs Tegernseer Tal? Videos, die selbst bei „Kein schöner Land“ wenigstens alle drei Minuten vom Moderator unterbrochen werden – weil selbst der älteste Zuschauer Musik und schöne Bildchen auf Dauer einfach einschläfernd findet.

Die TTT ist aber anscheinend der Meinung, dass genau diese gezielte Langeweile, die Trägheit des Kameraschnittes, der fehlende Informationsgehalt und die teils rustikale, teils einfach schlechte Musik, den klassischen Youtube-User zum neun Minuten verweilen einlädt. Und im Anschluss natürlich das dringende Bedürfnis bei ihm weckt, sofort ins Auto zu steigen und an den Tegernsee zu kommen.

Aber so will man bei der TTT anscheinend das Tal präsentiert sehen: Langweilig, träge und altmodisch. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass man dort wahrscheinlich viel Geld in die Hand nimmt, eine Mainzer Produktionsfirma beauftragt und das Ergebnis anschließend als Werbung für’s Tal online stellt.

Auf dass wir in Zukunft von jungen Horden überrannt werden!

Wenn jemand ganz viel Geduld und etwas Langeweile hat, kann er sich das Video gerne persönlich anschauen:

Hier noch ein Video aus dem Chiemgau. So kann man es auch richtig machen:
(vielen Dank an Edeltraud von
mein-tegernsee.de, die uns den Link zum Video geschickt hat)

So präsentiert sich Südtirol. Sehr gelungen, wie ich finde. (Danke an Bertram für den Vorschlag und den Link)

In diesem Video präsentiert sich das Bräustüberl. Der Unterhaltungswert ist auf jeden Fall um einiges höher, wie beim TTT-Video: (Vielen Dank an Tobias für Vorschlag und Link)

Wir haben noch ein Video bekommen, das vor ca. 2 Jahren von der TTT produziert wurde. In Zusammenarbeit mit der in Gmund ansässigen Medienproduktion Eduard von Overheidt war damals geplant, etwa zehn kurze Videos pro Jahr zu produzieren. Die Kosten hätten sich damals auf rund 10.000 Euro/Jahr belaufen. Das ist in etwa die Summe, die in der Größenordnung auch für das aktuelle Video ausgegeben wurde. Wahrscheinlich war das aktuelle sogar noch etwas teurer. Was wir nicht ganz verstehen: Vor zwei Jahren war die Präsentation des Tegernsees unserer Meinung nach deutlich gelungener. Die Produktion wurde damals nach drei Videos eingestellt – Gründe unbekannt.

Bertram hat auch noch einen Link von einem sehr guten ZDF-Beitrag geschickt. Leider können wir das Video nicht direkt bei uns abspielen. Den Beitrag gibt es aber direkt beim ZDF: Einfach hier klicken.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme