Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Jubiläumskonzert des Akademisches Blasorchester München am 3. März 2018

„Die Götter des Olymp“

Konzert am Samstag, 3. März 2018 um 19 Uhr im Hotel zur Post, Bad Wiessee.

Bereits vor 40 Jahren, im Jahr 1978, hoben Dirigent Michael Kummer und seine damaligen Studienkollegen das Akademische Blasorchester München aus der Taufe. Aus der Stammtischidee einiger Studenten, die nach ihrer Dienstzeit in Musikkorps der Bundeswehr auch als „Zivilisten“ weiter gemeinsam sinfonische Blasmusik machen wollten, wofür es damals aber keine entsprechenden Formationen gab, entstand ein Orchester, das am 17. März 1978 im Konzertsaal der Musikhochschule sein erstes Konzert gab.

Seither erarbeitet Michael Kummer mit dem „A.B.O.“ jedes Jahr ein Konzertprogramm, um dem Publikum Originalwerke für sinfonisches Blasorchester, aber auch Bearbeitungen sinfonischer Werke zu Gehör zu bringen.

Zur Zeit der Gründung noch ein Solitär in der bayerischen Blasmusiklandschaft – vergleichbare Orchester gab es nicht – wirkte das A.B.O. zeit seines Bestehens als Trendsetter und Impulsgeber für die Blasorchesterszene: Heute gibt es einige qualitativ gute sinfonische Blasorchester in Bayern.

Auch am Tegernsee feiert das Orchester Jubiläum: Hier gastierte es erstmals Ende Januar 1993 – und seither jährlich – im Großen Saal des Hotels zur Post in Bad Wiessee, so dass die Musiker, von denen einige bereits 1993 mit dabei waren, 2018 das 25-jährige Bad Wiessee-Jubiläum feiern können.

Auch der „Vater“ des Orchesters, Michael Kummer, hält das das musikalische Zepter weiter fest in der Hand. Er kann bei den diesjährigen Konzerten mit dem Titel „Die Götter des Olymp“ (eine freie Übersetzung des Eröffnungswerks) auf sein 40-jähriges Jubiläum am Pult des A.B.O. zurückblicken und hat dazu ein höchst ansprechendes Programm zusammengestellt:

Für den ersten Teil hat er mit dem titelgebenden Werk „El Olimpo de los Dioses“ des als Filmkomponisten bekannt gewordenen Spaniers Oscar Navarro eine Suite ausgewählt, die alle zwölf olympischen Gottheiten aus der griechischen Mythologie charakterisiert und ihre Eigenschaften und Funktionen differenziert zum Klingen bringt.

Der zweite Teil wird rasant mit der mitreißenden, effektvollen „Ouvertüre zu Candide“ von Leonard Bernstein in der Transkription von Clare Grundman eröffnet. Als klanglichen Kontrast stellt Kummer den sehr feierlichen amerikanischen Blasorchesterklassiker „Chorale and Alleluia“ von Howard Hanson dagegen.

Die technischen und klanglichen Möglichkeiten eines sinfonischen Blasorchesters kommen dann zum Abschluss in Philip Sparkes Meisterstück „The Year of the Dragon“ bestens zur Geltung. Sparke komponierte es als Auftragswerk für die in Wales ansässige Cory Band, eine der weltbesten Brass Bands, weshalb es auch das walisische Wappentier, den Drachen, im Titel trägt.

Eintrittskarten für das Konzert am Samstag, den 3. März 2018, um 19 Uhr sind an der Abendkasse und im Vorverkauf im Hotel zur Post (Tel.: 08022/86060) zum Preis von 10,- € (Ermäßigungsberechtigte: 8,- €) erhältlich. Kinder bis 14 Jahre erhalten freien Eintritt.

Nähere Informationen zum Konzert sind auf www.abo-muc.de zu finden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme