Michael Bourjau will in Tegernsees Rathaus an die Spitze

Freie stellen Bürgermeister und Liste

In gut drei Monaten stehen die Kommunalwahlen in Bayern an. Auch im Tegernseer Tal werden die Weichen dafür gestellt. Wer für die Freie Wählergemeinschaft Tegernsee im Stadtrat antritt.

Die Kandidaten für den Stadtrat (v. l. n. r.): Christian Rixner, Peter-Friedrich Sieben, Anton Lengmüller, Franziska Falckenberg, Andrea Köstler, Peter Hollerauer, Franziska Pillat, Peter Schiffmann, Dr. h. c. Michael Bourjau, Mark von Baer, Claudia Horstmann, Thomas Wellendorf, Andreas Obermüller, Hans Kelnhofer (nicht mit auf dem Bild sind Thomas Schmidt sowie Jürgen Kowolik) / Quelle: FWG Tegernsee

Schon seit über 60 Jahren beteiligt sich die Freie Wählergemeinschaft Tegernsee unabhängig und parteifrei an den Kommunalwahlen im Tal. Letzten Donnerstag, den 19. Dezember, traf man sich zur Aufstellungsversammlung, um einen Bürgermeisterkandidaten zu nominieren und die Liste für den Stadtrat zu fixieren.

Als Bürgermeister wird Dr. h. c. Michael Bourjau seinen Hut in den Ring werfen. Seit rund 30 Jahren lebt der 66-Jährige Betriebswirt am Tegernsee. Kommunalpolitische Erfahrung hat er bereits: von 2012 bis 2014 saß er im Tegernseer Stadtrat. Und schon im Jahr 2005 hat Bourjau am Bürgerbegehren gegen den Bau des Lidl-Marktes auf dem ehemaligen Hofa-Grundstück mitgewirkt. Als eine seiner wichtigsten Themen nennt er die Schaffung von bezahlbarem Wohraum oder den Tourismus im Tal.

Die Kandidaten für die Wahl des Stadtrates präsentieren sich wie folgt:

  1. Michael Bourjau
  2. Andreas Obermüller
  3. Anton Lengmüller
  4. Andrea Köstler
  5. Peter Hollerauer
  6. Peter Schiffmann
  7. Peter-Friedrich Sieben
  8. Christian Rixner
  9. Thomas Schmidt
  10. Franziska Pillat
  11. Hans Kelnhofer
  12. Claudia Horstmann
  13. Mark von Baer
  14. Franziska Falckenberg
  15. Dr. Jürgen Kowolik
  16. Thomas Wellendorf
Anzeige | Wahlwerbung unabhängig von der Redaktion | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme