Kurzmeldung

Weltspartag: Die Kinder stehen bei der Kreissparkasse im Mittelpunkt

Von Redaktion

Traditionsgemäß erhalten Kinder und Jugendliche bei der Sparkasse ein Geschenk, wenn sie am Weltspartag ihr Sparschwein zum Entleeren bringen.

Bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee stehen sogar an zwei Tagen die kleinen Sparer im Mittelpunkt: Die Mitarbeiter aller Geschäftsstellen haben für sie in liebevoller Arbeit extra Kinderschalter aufgebaut, nehmen dort den Inhalt der Sparschweine entgegen und schreiben das Gesparte dem Sparbuch gut.

Am Kinderschalter der Kreissparkasse in Tegernsee:.Von links: Adrian Manzenrieder (Auszubildender), Magdalena Ertl (Auszubildende) und Melanie Hofstetter (Kundenberaterin)

Obwohl zur Zeit Ferien sind, sind bereits heute Vormittag viele Kinder mit ihrem Eltern zur Tegernseer Filiale der Kreissparkasse gekommen, um ihr Gespartes abzugeben. Dabei lernen sie, dass auch kleine Beträge, regelmäßig gespart, zu einer ansehnlichen Summe anwachsen können.

1924: Geburtsstunde des Weltspartags

Deutschland im Jahr 1924: Das Ende des Ersten Weltkriegs liegt noch nicht sehr lange zurück, die Ära der „Goldenen Zwanziger“ hat noch nicht recht begonnen. Das Land war nach dem Krieg von tiefreichenden gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Erschütterungen geprägt. Die Inflation, die im Deutschen Reich das Kapitalvermögen fast vollständig vernichtet hatte, war gerade erst durch die Einführung der Rentenmark (1923) beendet worden.

Dem Schock der Geldentwertung folgte ein immenser Vertrauensverlust: An Sparen dachte Anfang der Zwanziger Jahre kaum jemand. In diese Zeit fiel die Jubiläumsfeier zum hundertjährigen Bestehen der Sparkasse der lombardischen Provinzen in Mailand, die zugleich den Rahmen für den 1. Internationalen Sparkassenkongress bildete. Über 350 Vertreter von Sparkassen aus 28 Ländern verabschieden eine Resolution, die den 31. Oktober, den Schlusstag des Kongresses, zum „Weltfeiertag der Sparkassen“ erhebt.

Der Kongress macht mit dem „Weltspartag“ Nägel mit Köpfen, um der Bevölkerung wieder zu vermitteln, dass gespartes Geld zu Sicherheit und einem höheren Lebensstandard beitragen kann. Mit Rücksicht auf den Reformationstag findet in Deutschland der Weltspartag seit 1928 am 30. Oktober beziehungsweise am letzten Bankarbeitstag im Oktober statt.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme