Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Große "Soul Cooperation" am Samstag in Weyarn

„Ein Leben ohne Bläser ist möglich aber sinnlos!“

Von Laura Urban

Die Landkreis-Band „Les Beignets“ wollte eigentlich einen neuen Sänger. Vom Weyhalla Soulchor erhielten aber ein ungewöhnliches Angebot. Man könne zwar nicht mit einem Sänger dienen, dafür aber gleich mit 40. So entstand die Idee zur „Soul Cooperation“ der beiden Gruppen.

"Wir sind wahrscheinlich die einzige Band, die noch eine Discokugel im Proberaum hängen hat"
„Wir sind wahrscheinlich die einzige Band, die noch eine Discokugel im Proberaum hängen hat“

„Ein Leben ohne Bläser ist möglich aber sinnlos!“, das beweisen die acht „Beignets“ oder auch „Krapfen“ bei jeder ihrer Shows. Mit einer Mischung aus Reggae, Jazz, Funk und Soul liefern sie ihrem Publikum den etwas anderen Sound.

Die acht sympathischen Jungs, die sich gerne mal in schräge Outfits schmeißen oder ihre Instrumente vergessen, könnten sich „nicht vorstellen etwas anderes zu machen“. Ihnen ist wichtig „Musik aus Holz, und nicht aus der Dose“ zu machen. Mischen könne heutzutage fast jeder. Die Kunst bestehe daher darin, immer wieder etwas Neues zu machen und dabei selber etwas zu lernen.

Jeder bringt etwas in die Band ein. Jeder lernt Sachen, mit denen er nicht gerechnet hatte.

Am Anfang konnte sich noch nicht jedes Mitglied vorstellen, mal Jazz oder Reggae zum Besten zu geben. Doch in einem Punkt sind sich alle einig: Die Musik muss tanzbar sein.

Eine Sache, mit der anfänglich vermutlich keiner gerechnet haben dürfte, ist wohl die anstehende „SoulCooperation“ in der WeyHALLA. Am kommenden Samstag treten die Les Beignets gemeinsam mit dem Weyhalla Soulchor auf. Fast 50 Musiker stehen dann gemeinsam auf der zweistufigen Bühne und fordern ihr Publikum zum Tanzen auf.

Aus eins mach 40

Entstanden ist die eher ungewöhnliche Kooperation durch einen Zufall. Les Beignets suchten online nach einem neuen Sänger. Sie erhielten Antwort von Anika Kohlmorgen, Leiterin des Soul Chors aus Weyarn.

Diese war zu der Zeit auf der Suche nach einem neuen Projekt. Sie meldete sich bei den acht Jungs und erklärte, sie könne zwar nicht einen Sänger anbieten, dafür aber gleich 40. Das Projekt „SoulCooperation“ war geboren.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=H7ivfMRO_Bs&w=740&h=416]

Ein neuer Sänger wurde inzwischen auch gefunden. Er wurde gleich den Fans auf dem Tollhaus Festival in Bad Tölz präsentiert. Auch der SoulChor war vor Ort und sang bei drei Liedern „flashmobartig“ mit. Für die Besucher eine freudige Überraschung.

Am Samstag darf man dann „eine große Show, mitreißenden Sound, eindrucksvolle Bläsersätze, einfühlsame Stimmen und eine unglaublich groovige Band“ erwarten, wie es auf den Einladungen heißt. Von berühmten Soul Klassikern, über eigene Songs der Les Beignets wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme