Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Die lebensgroße Krippe: Auflösung des Bildersuchrätsels

Einfall in der Nacht

Von Franziska Hampel

Vor einer Woche hat die HS ihre Leser in einem Bildersuchrätsel auf eine lebensgroße Krippe aufmerksam gemacht. Gebaut hat sie Grundstückseigentümer Hans Rohbogner. Doch wo steht sie genau und was hat es damit auf sich?

Wo steht die lebensgroße Krippe?
Die lebensgroße Krippe steht an einem Waldrand in Warngau.

Wenn der Spaziergang zum Besuch einer lebensgroße Krippe wird – das kann nicht jeder Ort bieten. Doch Warngau kann es. Jahr für Jahr stellt Hans Rohbogner am Waldrand eine Krippe auf.

Man findet sie, wenn man am Brandweg am Bahnhof den Ort verlässt und sich auf dem Feldweg Richtung Waldrand aufmacht. Die Wege dort sind bei den Warngauern besonders beliebt zum Spazierengehen, Joggen oder Gassigehen. „Dieses Jahr war es teilweise eine Völkerwanderung“, erzählt Hans Rohbogner stolz. „Viele Kinder spielen auch bei der Krippe.“

Rückkehr im Dezember

Eingefallen ist ihm die Idee mit Krippe zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit: „Irgendwann mitten in der Nacht habe ich mir gedacht: Ich stell da hinten eine Krippe auf.“ Seit drei oder vier Jahren macht der Warngauer das. Oft wird er auch auf seine schöne Idee angesprochen.

Bis zum vergangenen Wochenende hat man die Krippe noch besuchen können. Doch jetzt hat Rohbogner die Krippe wieder abgebaut. Aber keine Sorge, im Dezember kommt sie wieder, denn Rohbogner versichert: „Jedes Jahr mache ich das jetzt!“

Zahlreiche Leser haben den richtigen Ort erraten und der HS eine Mail geschrieben. Dem Gewinner unseres Bilderrätsels winkt jetzt eine süße Pralinenbox der Schokoladenquelle Eybel. Er wird per E-mail benachrichtigt.

Ursprünglicher Artikel vom 10. Januar 2016 mit der Überschrift: „Die lebensgroße Krippe“

Wenn der Spaziergang zum Besuch einer lebensgroße Krippe wird – das kann nicht jeder Ort bieten. Auf einem beliebten Spazierweg stößt man am Waldrand auf die liebevoll gestaltete Krippe. Seit einigen Jahren gehört sie zu einer festen Einrichtung am Ortsrand.

Rund zwei Wochen vor Weihnachten wird die Krippe aufgebaut – natürlich ohne Jesuskind. Das wird erst an Heiligabend dazugelegt. Die Krippe wird privat Jahr für Jahr vom Grundstückseigentümer errichtet. Als sie vor einigen Jahren zum ersten Mal aufgebaut wurde, war es für die Bewohner eine große Überraschung.

Mittlerweile gehört es zu Weihnachten dazu, dass man auf dem Spaziergang bei der Krippe vorbeischaut. Nach und nach haben die Eigentümer die Figuren mit Ochs und Esel und Schafen erweitert. Meistens steht die Krippe noch bis Lichtmess am 2. Februar.

In welchem Ort steht die lebensgroße Krippe?

Wall
Warngau
Valley
Weyarn
Holzkirchen

Wenn Sie es wissen, schreiben Sie die Lösung an die info@holzkirchnerstimme.de. Auch diesmal gibt es eine Kleinigkeit zu gewinnen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme