Deutsche Meisterschaft der kleinsten Segelboote
Die Minis auf dem Tegernsee

von Nina Häußinger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Achtung – die Mini-Cupper sind los. Nächste Woche kommen die kleinen Boote das dritte Mal an den Tegernsee. Diesmal allerdings mit der Deutschen Meisterschaft.

1,30 Meter lang, 42 Zentimeter breit und acht Kilogramm schwer: Mini-Cupper sind die Miniaturausgaben der klassischen Segelboote. Ihren großen Brüdern und Schwestern stehen sie in puncto Optik und Schnelligkeit aber in nichts nach. Auch mit ihnen lassen sich Rennen fahren – wenn auch nur vom Ufer aus.

Deutsche Meisterschaft im dritten Jahr

Mini-Cupper sind ferngesteuerte Modell-Einheitsboote, die auf allen Kursen voll manövrierfähig sind. Wer die wendigen Flitzer mit den weißen Segeln live erleben möchte, hat bald wieder die Gelegenheit dazu. In diesem Jahr wird nämlich die „Deutsche Meisterschaft der Mini-Cupper by AvD” vom Automobilclub Deutschland am Tegernsee ausgerichtet.

Am 25. und 26. März sind die kleinen Flitzer auf dem Wasser in der Marina
Tegernsee unterwegs. „Nachdem es Dank Familie Schütz und Kellermann im vergangenen Jahr zum 2. mal dazu kam eine Modellbootregatta der Mini-Cupper Klasse am Tegernsee aussegeln zu können, waren wir hoch erfreut, dass die Klasse bereits kurzfristig unserem Club das Vertrauen für eine Deutsche Meisterschaft schenken möchte“, erklärt der Vorstand des Yachtclubs am Tegernsee Alexander Oswald.

In norddeutschen Regionen ist diese Art des Wassersports beliebt und wird regelmäßig veranstaltet. Am Tegernsee sind die Mini-Cupper nun erst das dritte Jahr, erfreuen sich aber großer Beliebtheit. Alle weiteren Info zu Programm und Anmeldung gibt es hier.

Einige Eindrücke aus den vergangenen Jahren:

Mini Cupper Rennen (3)

Mini Cupper Rennen (1)

Mini Cupper Rennen (2)


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus