Die nette Polizeimeldung: “Ganz entspannt Fußballfeste feiern”

Das Torwandschießen der Polizei-Beratungs-Webseite. Sehr lohnenswert wie wir finden.

Manchmal wundert man sich und ist überrascht. Überrascht davon, was der Staat und die Polizei sich so einfallen lassen. Und manchmal ist – wie in diesem Fall – die Überraschung sehr positiv. Die Polizei hat sich nämlich Gedanken gemacht zum Thema “Sicherheit bei Großveranstaltungen”. Dafür wurde eine Seite ins Netz gestellt (erreichbar unter http://events.polizei-beratung.de/), ein wirklich süchtig-machendes Torwandschießen mit netten Tipps programmiert, viele andere Medien bedient (siehe Pressemeldung weiter unten) und eine sehr sympathische Polizeimeldung verfasst:

“Die Vorfreude auf die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika steigt: Schon in drei Tagen beginnt das größte Fußballfest des Jahres. Anlässlich der WM werden auch in Deutschland wieder zahlreiche öffentliche Veranstaltungen wie z.B. das so genannte Public Viewing stattfinden. Doch solche Veranstaltungen ziehen auch unweigerlich Kriminelle an, die den Schutz der Anonymität für ihre Machenschaften ausnutzen. Die Polizeiliche Kriminalprävention informiert deshalb Veranstaltungsbesucher, Kfz-Benutzer und Gewerbetreibende unter http://events.polizei-beratung.de über die aktuellen Gefahren bei Großveranstaltungen und wie sich der Einzelne davor schützen kann.
„Immer wieder nutzen Straftäter – einzeln oder in der Gruppe – Großereignisse und -veranstaltungen, um im Schutz der Menge ihre kriminellen Absichten umzusetzen“, so Dr. Wolf Hammann, Vorsitzender der Projektleitung Polizeiliche Kriminalprävention und Landespolizeipräsident von Baden-Württemberg. „Wir wollen deshalb sowohl Veranstaltungsbesucher als auch Gewerbetreibende über die Maschen der Täter aufklären, damit alle ein unbeschwertes Fußballfest feiern können. Denn wer die Tipps der Polizei beherzigt, kann dazu beitragen, Straftaten bereits im Ansatz zu vereiteln.“ So erhalten die Besucher der Webseite aktuelle Sicherheitstipps und praktische Hinweise zu Themen wie Taschen- und Trickdiebstahl, Falschgeld, zum Zeugen- und Helferverhalten oder Betrug.

Neben diesen Informationen bietet die Polizei weitere Medien zur Sicherheit bei Großveranstaltungen an: Das Plakat „Tipps der Polizei für Großveranstaltungen“ informiert Besucher im Piktogrammstil zu den Themen Drogen, Alkohol, Kfz-Delikte, Taschen-/Trickdiebstahl sowie Zahlungskarten und Bargeld, Notruf, Pyrotechnik, Waffen und Gewalt. Zu den Themenbereichen Diebstahl/Taschendiebstahl, Gewalt und illegaler Umgang mit Pyrotechnik hat die Polizei außerdem drei Filmspots realisiert (Dauer: jeweils 20 Sek.), die auf den Videoleinwänden der Stadien bzw. den Großleinwänden beim Public Viewing gezeigt werden können. Hierfür eignet sich auch der Videospot ‚Public Viewing’, der im Rahmen der Kampagne „Don’t drink too much – STAY GOLD“ entstand.”

Also wir finden`s toll. Auch wenn man sich natürlich keine Gedanken machen darf, wieviel sowas kostet und wieviele Menschen diese Angebote tatsächlich nutzen oder bewusst wahrnehmen.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme