Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Baupause auf der A8 bald zu Ende

Die Ruhe vor dem Stau

Von Nina Häußinger

Achtung Pendler – die Baustellenpause auf der A8 nähert sich dem Ende. Ab Montag geht es wieder los mit der Sanierung der Fahrbahn von Holzkirchen in Richtung München. Doch wie lange dauern die Arbeiten noch an und mit welchen Behinderungen ist zu rechnen?

Auf der A8 geht es ab Montag wieder los mit den Bauarbeiten - dann ist Stau vorprogrammiert
Auf der A8 geht es ab Montag wieder los mit den Bauarbeiten – dann ist Stau vorprogrammiert

In den Ferien war es recht ruhig auf der A8 zwischen Holzkirchen und München. Zwar war das Verkehrsaufkommen groß – die Baustelle, die in den vergangenen Wochen für viel Stau sorgte, wurde jedoch stillgelegt. Lediglich das Tempolimit 80 könnte dem ein oder anderen den letzten Nerv geraubt haben.

Ab Montag den 30.Mai, passend zum Ferienende, werden die Arbeiten wieder aufgenommen. Die schlimmste Phase haben die Pendler aus Holzkirchen und Umgebung zwar schon hinter sich – trotzdem dürfte die Baustelle auch weiterhin für Stau sorgen.

Auf- und Abfahrt Hofolding gesperrt

Zunächst wird auch diesmal eine veränderte Verkehrsführung installiert. Ein Großteil der Aufbauarbeiten werde nachts stattfinden, aber auch tagsüber könne es zu Behinderungen kommen, heißt es von Seiten der Autobahndirektion Südbayern.

Dann startet die erste Bauphase von 4. bis voraussichtlich 14. Juni. Dabei wird die Fahrbahn zunächst die Mitte der Fahrbahn ausgebaut und erneuert. Im zweiten Abschnitt folgt dann bis zum 8. Juli die rechte Seite. Dazu müssen Auf- und Abfahrt in Hofolding gesperrt werden. Man hofft den Zeitplan einhalten zu können, die Arbeiten können sich aber witterungsbedingt verzögern.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme