Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Die schönsten Eindrücke der diesjährigen Bettelhochzeit in Kreuth

Die wohl verrückteste Trauung des Jahres

Nach zehn Jahren fand dieses Jahr wieder eine Bettelhochzeit in Kreuth statt. Und obwohl es dieses Jahr keinen Misthaufen gab, sorgte das Planungs-Team für einige andere verrückte Überraschungen. Hier sind die schönsten Eindrücke.

Heute wurde das Grattlerpaar „Baurus Saurus Bernar“ (alias Bernadetta Bauer) und seine Gemahlin „Wumapatra Betonieror“ (alias Seppi Rohnbogner) in Kreuth getraut. Bei einer Bettelhochzeit ist es Tradition, zwei möglichst “komisch” aussehende Personen miteinander zu verheiraten – denn während der Faschingszeit läuft ja bekanntlich alles etwas anders. 😉 Selbst die 160-Kopf starke Hochzeitsgesellschaft soll da natürlich mitziehen. Die zehn Hochzeitslader waren mit bordeauxrotem Frack und Hut gekleidet – passend eben für eine seriöse Hochzeit.

Eine Hochzeit der etwas anderen Art

Doch auch die Familien der Braut und des Bräutigam, ledige Kinder sowie Verflossene waren bei der Hochzeit zu Gast. Um 10:30 Uhr ging es vom Waldfestplatz in Kreuth mit fünf Wagen los. Am Mühlauerbichl wurde das Traumpaar gegen 11:00 getraut. Die Hochzeitsgesellschaft feierte danach am Festplatz im Schützenhaus. Die Veranstalter durften sich über zahlreiche Zuschauer freuen, die den Festzug und die Trauung bestaunten, aber vor allem lachten und feierten. Und wer wissen will, wie so eine Hochzeit denn eigentlich abläuft, der sieht sich am besten das Video an. 😉

Unser Fotograf Lukas Saak war vor Ort dabei und hat die wohl verrückteste Hochzeit des Jahres auch in Bildern festgehalten:

© Lukas Saak
© Lukas Saak
© Lukas Saak
© Lukas Saak
© Lukas Saak
© Lukas Saak
© Lukas Saak

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme