DIY-Foto-Dekoration: Motive geschickt in Szene setzen

von Extern

Vor allem in der kalten und ungemütlichen Jahreszeit schwelgen wir gern in Erinnerungen. Fotos sind eine schöne Möglichkeit, kostbare Momente festzuhalten. Doch warum sollten sie nur dann angeschaut werden, wenn wir das Fotoalbum aus dem Regal nehmen? Einige möchte man möglicherweise öfter vor Augen haben. Mit geschmackvollen Dekorationsideen lassen sich Fotos geschickt in die Inneneinrichtung integrieren.

Wandposter

Dezente Motive, die zur Farbe der Wände und Möbel passen, eignen sich besonders gut als Wandschmuck. Das gilt auch, wenn Sie mit einem Bild spannende Akzente setzen wollen. Wollen Sie Fotos dafür nutzen, müssen Sie zunächst darauf achten, dass die Bilder in ausreichender Qualität vorliegen – wenigstens 60 Pixel pro Zentimeter sollten es sein, was etwa 150 dpi entspricht. Die Fotos werden dann professionell im Fotolabor gedruckt. Wenn Sie einen Fotodrucker besitzen, können Sie sogar bequem zuhause in Fotoqualität drucken. Die fertigen Poster lassen sich schließlich mit Reißzwecken oder Poster-Stripes an der Wand anbringen. Für einen etwas hochwertigeren Look kleben Sie Ihr Bild auf eine Leinwand oder spannen es auf einen Rahmen. Wie Sie die Bilder schließlich richtig aufhängen, erfahren Sie hier. Wenn Sie die Fotos eher in einem kleineren Format in Szene setzen möchten, sind außerdem Fotokalender ein Evergreen der kreativen Geschenkideen.

Frühstückstablett

Frühstück im Bett und dazu noch ein Foto von den liebsten Menschen – kann man schöner in den Tag starten? Um diese Deko-Idee zu verwirklichen, benötigen Sie ein etwas tieferes Tablett, eines oder mehrere Fotos und eine Glasscheibe. Natürlich können Sie die Bilder auch direkt auf das Tablett kleben. Es kann jedoch passieren, dass heiße Getränke oder Feuchtigkeit den Fotos allzu schnell Schaden zufügen. Legen Sie stattdessen die Glasscheibe über die Fotos. Diese Variante hat außerdem den Vorteil, dass Sie die Bilder darunter regelmäßig austauschen können.

Deko aus Naturmaterialien

Blüten, Blätter und andere Materialien aus der Natur lassen sich am besten im Frühling und Sommer sammeln und für die kalte Jahreszeit konservieren. Legen Sie dafür Ihre Ausbeute zum Pressen in ein Buch zwischen etwas Küchenpapier. Getrocknete Blüten oder andere schöne Pflanzen sind eine frische und ästhetische Zierde in Bilderrahmen, die Fotografien perfekt ergänzen. Eine besondere Deko-Idee ist es, einen großen Hasel- oder Birkenast an der Wand aufzuhängen. Mit Schnüren, Haken und Klammern können Sie Ihre Lieblingsfotos in verschiedener Höhe befestigen und haben sie so immer im Blick. Ähnliches funktioniert auch mit einer Lichterkette, die Sie an die Wand hängen. Sind die Fotos an der Kette befestigt, werden sie außerdem im Dunkeln beleuchtet.

Kühlschrankmagneten

Einen Kühlschrank gibt es wohl in jedem Haushalt. Man kann sogar sagen, dass die Küche oft das Herzstück des Hauses ist. Warum also nicht auch diesen Raum mit Fotos der Herzensmenschen und -momente dekorieren, indem man dafür die Fläche der Kühlschrankwand nutzt? Wenn Sie schöne Magneten besitzen, können Sie die Fotos einfach damit am Kühlschrank festpinnen. Kleine Magneten lassen sich außerdem an der Rückseite größerer Fotos festkleben – auf diese Weise werden sie dezent von Ihrem Bild verdeckt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus