Internationale und regionale Live-Acts auf drei Bühnen

Drei Tage wach: Sumpf-Festival in Ostin

Ein Musik-Festival in Gmund? Ja, richtig gehört. An diesem Wochenende wird wieder getanzt, gerockt und gefeiert. Und zwar auf dem “Sumpf” in Ostin. Nach der erfolgreichen Premiere soll das Festival dieses Mal sogar noch größer werden.

Auf drei Bühnen ertönen in Ostin am Wochenende Rock’n’Roll, Folk, Pop, Ska und Dancemusic. / Quelle: Leonhard Leihkamm

Vom 23. bis 25. August findet wieder das „Sumpf-Festival“ in Ostin an der Neureuthstraße statt. Bereits bei der Premiere im vergangenen Jahr tanzten 300 Besucher zu unterschiedlichen Live-Acts. Heuer rechnet der Veranstalter mit noch mehr Gästen. Und auch die Unterstützung ist groß. 40 Helfer, die über Workaway aus aller Welt zusammengekommen sind, haben wieder die Ärmel hochgekrempelt, um das große Spektakel auf die Beine zu stellen.

Die Initiatoren der Sause sind über einen befreundeten Landwirt an die Wiese in Ostin gekommen. Dieser war von der Idee, in Ostin  ein Festival auszurichten, sofort begeistert. Somit war die Sache klar: der “Sumpf” für das “Sumpf-Festival” war gefunden! Wie auf jedem Festival darf natürlich gecampt werden.

Ganz besonders bei dem Festival ist auch eine Challenge, wer das abgefahrenste Trinkgefäß mitbringt. Und natürlich wird der mit dem spektakulärsten Mundbefeuchter mit Ruhm und Ehre beglückt. 😉

Bands vom alternativen Musikspektrum

An drei Tagen wird auf drei Bühnen gefeiert: der Hauptbühne, dem Wohnzimmer und der Waldbühne. Dargeboten wird eine Mischung aus Folk über Pop und Rock bis Ska und Dance. Auch internationale Acts treten auf: die Ska-Band “Radio Palinka” aus Trient mit Gipsy-Einflüssen sowie der aus Irland stammende, aber in Wien lebende Singer-/Songwriter Shane Ó Fearghail mit seiner Band “The Host”.

Bekannte Bands aus der Region sind ebenfalls vertreten. Unter anderem Bands aus Rottach, Bad Tölz und Holzkirchen sind wieder mit von der Partie. Bis in die frühen Morgenstunden wird dann getanzt, gesungen und gefeiert. Alle Programmpunkte gibt es auf der eigenen Website des Sumpf-Festivals. Tickets sind im Vorverkauf für 30 Euro als Wochenendticket erhältlich, 15 Euro als Tagesticket. 35 Euro kosten die dreitägigen Tickets an der Abendkasse.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme