Schwerer Unfall auf B318
Ehepaar aus Motorradgespann geschleudert

von Sabiene Hemkes

Gestern Mittag verunglückte ein Oberpfälzer Paar auf der B318. Der Fahrer und die im Beiwagen sitzende Beifahrerin wurden dabei aus den Sitzen geschleudert. Der schwerverletze 70-Jährige musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. War mal wieder das Wetter schuld?

Am Dienstag gegen 14:00 Uhr kam es auf der B318 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Motorrad mit Beiwagen rutschte auf der Strecke von Tegernsee nach Holzkirchen in Höhe der Reithamer Kurve links von der Fahrbahn.

Der 70-jährige Fahrer und die ebenfalls aus der Oberpfalz stammende 64-jährige Beifahrerin verloren aus auf der regennassen Straße die Kontrolle über das Gespann. Das Fahrzeug touchierte dabei zuerst einen Baum, dann eine Parkbank und kam anschließend auf einem großen Stein zum Stehen.

Rettungshubschrauber angefordert

Beide Insassen wurden bei dem Unfall aus dem Gespann geschleudert und erlitten schwere Verletzungen. Über den Unfallhergang konnte die zuständige Polizeiinspektion noch keine näheren Angaben machen.

Der 70-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Seine Beifahrerin kam mit dem Rettungswagen in die Klinik. Das Motorrad wurde abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 8.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Warngau übernahm am Unfallort die Verkehrsregelung und -sicherung. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Hausham befanden sich ebenfalls an der Unfallstelle.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus