Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nicht nur bei Kohler gibt`s Schnäppchen

Wiesseer Hotel verschenkt Inventar

Von Redaktion

Korbinian Kohler plant am Sonntag seinen Wiesseer Hof „leerkaufen“ zu lassen. Doch Kohler ist nicht der einzige in Wiessee, der das vor hat. Auch die Eigentümer eines anderen ehemaligen Hotels setzen auf Einheimische und verschenken am Sonntag das gesamte Inventar.

Am Wiesseer Hof gibt es am Wochenende einen großen Flohmarkt.

Seit 2002 befand sich der Wiesseer Hof im Eigentum der Familie Steiger. Bis 2016 wurde das Haus von Gloria Steiger weitergeführt. Vor gut einem Jahr übernahm dann das Ehepaar Würtz die Leitung des Hotels. Zum 30. November haben sie nun ihren Pachtvertrag gekündigt. Denn wie berichtet ist das Hotel an Bachmair-Weissach-Hotelier Korbinian Kohler verkauft worden.

Der Unternehmer will das renovierungsbedürftige Gebäude, das direkt neben der Wiesseer Golf-Driving Range liegt, auf Vordermann bringen. Zwei Stockwerke liegen momentan brach, weil die Brandschutzbedingungen nicht erfüllt werden. Kohler hat vor, das Haus zu erweitern. Doch zuerst muss das komplette Haus leergeräumt werden. Dabei gibt es wie berichtet am kommenden Sonntag, den 14. Januar einen großen Flohmarkt, bei dem Schnäppchenjäger von 9 bis 17 Uhr Hotelinventar absahnen können.

Das gleiche planen auch die alten Eigentümer des Haus Ursula. So erklärt Marcus Egger von der Bavaria Wohnbaupartner aus Ottobrunn gegenüber der Tegernseer Stimme:

Wir würden gerne den Menschen in der Region noch in der Zeit unseres Besitzes die Möglichkeit geben, sich Dinge (KOSTENLOS) aus dem Hotel zu holen.

Man wolle sich, so Egger, mit dieser Geste aus Bad Wiessee verabschieden. Dabei freue er sich bereits auf „neue schöne Projekte im Tegernseer Tal“. Was das sei, wolle er allerdings noch nicht verraten.

Auch am Haus Ursula ist ein – allerdings kostenfreier – Flohmarkt geplant.

So ist das Haus am Lindenplatz 9 ebenfalls am Sonntag, den 14. Januar, geöffnet. Von 11:30 bis 16:30 Uhr können Interessierte vorbeikommen und alles kostenfrei mitnehmen, was nicht niet- und nagelfest ist.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme