Ein Hauch von „Big Apple“ in Rottach-Egern

Von Eduard

So oder so ähnlich könnte es am Donnerstag im Monte Lago aussehen. Bis auf den Rauch, das ist bei uns in Bayern ja nicht erlaubt.....

Wer immer schon mal in einem echten New Yorker Club echten Jazz-Musikern lauschen wollte, aber bisher an der Entfernung scheiterte, bekommt nun die Chance, dies quasi vor der Haustür nachzuholen.

Im Monte Lago in Rottach-Egern spielt am Donnerstag Abend ab 20 Uhr das international besetzte vierköpfige „Gregory Rivkin – Matthias Gmelin-Project“. Mit dabei sind ein Drummer, ein Trompeter, ein Bassist und ein Vibraphonist.

Um es ganz genau zu sagen, besteht das Ensemble aus dem deutschen Matthias Gmelin, dem in Moskau geborenen Gregory Rivkin, dem Münchner Andy Kurz und dem Amerikaner Tim Collins. Im Endeffekt ist es die Gelegenheit ein sehr hochkarätig besetztes Jazzquartett zu erleben. Und dann auch noch am Tegernsee. Diese Möglichkeit kommt nicht sehr oft.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme