Ein Unentschieden, zwei Verlierer

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Anzeige

Weiter ohne Niederlage bleiben, so lautete das selbstgesteckte Ziel des FC Real Kreuth vor der Heimpartie gegen SV Helfendorf am Samstag. Nach dem intensiven Spiel haben die Kreuther zwar auch weiterhin eine weiße Weste. Doch der Spielverlauf und das Unentschieden sorgten nicht gerade für strahlende Gesichter. Zweimal geführt und trotzdem nur einen Punkt mitgenommen, so das Fazit nach 90 Minuten.

Dabei hätte der SV aus Helfendorf ohne weiteres ebenfalls einen Sieg einfahren können. Zeitweise spielte die Mannschaft auf Augenhöhe mit den favorisierten Kreuthern. Gerade zum Schluss vergaben die Helfendorfer Stürmer einige hochkarätige Chancen. Einer der Hauptgründe, weswegen der Trainer der Gäste Manfred Mayr nach Abpfiff ein wenig mit dem 2:2 haderte. “Wir hätten das dritte Tor machen können, ja machen müssen.”

Doch nicht nur in Kreuth wurde am Wochenende Fußball gespielt. Auch die übrigen Teams vom Tegernsee waren im Einsatz. Hier die Ergebnisse:

SC Rot Weiß Bad Tölz – FC Rottach-Egern 0:0
TSV Königsdorf – TV Tegernsee 3:1
TSV Bad Wiessee – SV Parsberg 1:3
SV Marienstein-Waakirchen – SF Gmund 5:3

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner