Ein Wiesenbrand ohne Löschwasser

von Redaktion

Ein Waldbrand im Suttengebiet – und dann auch noch kein Löschwasser vor Ort. Vor dieser Herausforderung standen Feuerwehren und Bergwacht am vergangenen Wochenende.

Am Wochenende übten zahlreiche Einsatzkräfte den Ernstfall / Quelle: Feuerwehr Tegernsee

Zum ersten Mal übten am Samstag die Freiwilligen Feuerwehren Rottach-Egern und Tegernsee und die Bergwacht Rottach-Egern gemeinsam. Die Aufgabe: Einen vermeintlich entstehenden Waldbrand im oberen Suttengebiet bekämpfen.

Das Feuer drohte, von einer nur über eine schmale Forststraße zugänglichen, steil abfallenden Wiesenfläche auf ein höher gelegenes Waldstück überzugreifen. Zusätzlich erschwert wurde der Einsatz, da in der Nähe des Einsatzgebietes kein Löschwasser verfügbar ist.

Anzeige

Einsatzleiter mehr als zufrieden

Während die Kräfte der Feuerwehr Rottach-Egern – gegen Absturz gesichert durch die Bergwacht – damit begannen, einen Löschangriff mit zwei Tragkraftspritzen vorzubereiten, organisierte die Feuerwehr Tegernsee die Wasserversorgung. Das Löschwasser musste in einem Pendelverkehr aller verfügbaren wasserführenden Fahrzeuge von der zirka 4,5 Kilometer entfernten Monialm rangeschafft werden.

Weil die Straße so eng war, konnten die Fahrzeuge nur an wenigen Stellen aneinander vorbeifahren. Während der gesamten Übung stellte die Bergwacht die medizinische Notfallversorgung der Einsatzkräfte sicher.

In der Nachbesprechung waren die Organisatoren der Übung – die stellvertretenden Kommandanten der Feuerwehren Tegernsee und Rottach-Egern, Christian Müller und Lorenz Steigenberger und Alex Stern von der Bergwacht – mehr als zufrieden mit Ablauf und Ergebnis. Sie zeigten sich besonders erfreut darüber, wie gut die Zusammenarbeit der drei Rettungsorganisationen geklappt hat.

Quelle: Feuerwehr Tegernsee

Quelle: Feuerwehr Tegernsee

Quelle: Feuerwehr Tegernsee

Quelle: Feuerwehr Tegernsee

Quelle: Feuerwehr Tegernsee

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus