Eine Geschichte hinter jedem Bild

Die Serie der Ausstellungen im Grünen Raum wird mit den Fotografien von Stefan Schweihofer fortgesetzt. Der Titel der Ausstellung „Kultur • Brauchtum • Landschaft“ spiegelt der Vielfalt seiner Fotografien wider.

Nachdem der Kreuther Maler Walter Franzen seine Bilder im neuen Kulturort von Carsten Gerhard in Bad Wiessee präsentiert hat, kommt jetzt Fotografie an die Reihe. / Foto: Stefan Schweihofer

Street Photography

Anfang September unternahm Stefan Schweihofer eine Reise nach Lissabon, wo er seine Street Photography verfeinerte. Er wollte die Profiausrüstung nicht mitnehmen, da ein guter Freund aus Ulmer Zeiten mit ihm reiste. So sind diese Bilder alle mit einem iPhone 14 Pro Max entstanden. Das iPhone eignet sich, schneller auf Situationen reagieren. Die Bilder von Lissabon werden mit Straßenszenen aus München ergänzt.

Stefan Schweihofers Sensibilität, sein Interesse an Menschen und seine Fähigkeit, Situationen vorauszuahnen und schnell zu erfassen, generierten Alltagsszenen und Stadtbilder von hoher Dichte.

KulturVision wünscht sich im Grünen Raum, den Ausstellungen einen gemeinsamen Faden zu verleihen, in dem jeder Ausstellende ein Bild zum Thema „Sehnsucht“ präsentiert. Stefan Schweihofer hat das Bild von der Igreja de Santa Engrácia in Lissabon als Sehnsuchtsbild gewählt.

In seiner Ausstellung präsentiert der Profifotograf außer der Straßenfotografie von Lissabon und München weitere Bilder, die seine besondere Wahrnehmung der Umgebung auf seinen Streifzügen im Oberland reflektieren. Die Sommerfeste am See, Leonhardiritt in Reichersbeuern, ein ökologischer Landbaubetrieb in Kreuth kommen einem als Sujet bekannt vor, aber er versteht es, besondere Situationen und Blickwinkel zu erfassen. Auch ein altes Handwerk der Federkielstickerei hat er fotografisch festgehalten. Seine Bilder erzählen Geschichten und die Personen, die er fotografiert, reagieren positiv auf seine entgegenkommende Art.

Schon in jungen Jahren fotografiert

Stefan Schweihofers Weg zur Fotografie ist nicht immer geradlinig gewesen, fing aber schon in jungen Jahren an. Er wurde in Donauwörth an der Romantischen Straße im Jahr 1953 geboren. Schon im Gymnasium wurde sein kreatives Potential vom Kunstlehrer entdeckt. Er empfahl ihm, einen künstlerischen Weg einzuschlagen. 1961 (er war also 8 Jahre alt) schenkte ihm sein Vater die erste Kamera: Eine Agfa Optima mit einem Agfa Color Agnar Objektiv. Seine ersten Fotoexperimente entwickelte er im Keller, wo er sich ein kleines Schwarz-Weiß-Labor eingerichtet hatte.

Durch einen Unfall beim Schulausflug (Foul durch einen Mitschüler beim Fußballspiel) brach er sich den rechten Ellbogen. Vom Schmerzensgeld kaufte er sich seine erste Spiegelreflexkamera: die PENTAX ES mit TTL Belichtungsautomatik.

Nach dem Design-Studium in Augsburg war er mehrere Jahre als Chefgrafiker tätig. 1992 nahm er den großen Sprung ins kalte Wasser: Er etablierte sein eigenes Büro für visuelle Kommunikation in Ulm in einer Backstube aus der Jahrhundertwende. Apple-Grafik-Computer waren Standard und so lag es nahe, dass er sich eine der ersten bezahlbaren Digitalkameras kaufte: Eine Apple Quick Take 100.

2005 gab Stefan Schweihofer aus familiären Gründen sein Büro in Ulm auf und nahm die Stelle eines Artdirectors bei der Dialog-Marketing-Gesellschaft dms in Holzkirchen an. Mit 65 ging er in Rente und konnte sich endlich voll seinen Leidenschaften widmen: Fotografie, Malerei und Brush lettering.

Seit Oktober 2019 wohnt er in Rottach-Egern und seit August 2021 ist er als freier Fotograf für den Münchner Merkur und tz und seit Frühjahr 2023 für die Tegernseer Stimme im Einsatz.

Schnupperkurse in Brush Lettering

Eine weitere Idee, um dem Wunsch von Carsten Gerhard, den Grünen Raum mit Leben zu füllen, zu entsprechen, wurde von KulturVision angeregt. Während jeder Ausstellung soll es auch eine Veranstaltung geben. Stefan Schweihofer bietet Schnupperkurse in Brush Lettering für Weihnachtskarten an.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, um ins Gespräch mit unserem Fotografen zu kommen – denn es gibt zu jedem Bild eine Geschichte.

Die Ausstellung „Kultur • Brauchtum • Landschaft“ ist bis 10.12.2023 im Grünen Raum, Sanktjohanser Straße 2, Bad Wiessee immer freitags bis sonntags von 14 bis 19 Uhr zu besichtigen.

Die Kurse in Brush Lettering für Weihnachtskarten finden am 1. und 8.12. von 17.30-19 Uhr statt. Gmund Papier sponsort Übungspapier, feine Papiere für das Endprodukt sowie andere Materialien werden zu einem Unkostenbeitrag von 20 € gestellt. Anmeldung erforderlich unter info@stefanschweihofer.com.

Hinweis: Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im Online-Magazin KulturVision am 20.11.2023 | Ein Beitrag von Rebecca Köhl.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner