Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
844

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schulen fallen die gesamte Woche aus

Rzehak ruft Katastrophenfall aus

Von Nina Häußinger

Heute Morgen die Meldung: In allen Schulen im Landkreis fällt der Unterricht aus. Die Entscheidung kam spontan. Jetzt will man vorsorgen. Landrat Rzehak ruft für den gesamten Landkreis den Katastrophenfall aus.

Die Schulen im Landkreis bleiben die gesamte Woche geschlossen – eine Notbetreuung wird eingerichtet

Erst heute Morgen wurde bekannt, dass die Schule im gesamten Landkreis heute ausfällt. Soeben hat das Landratsamt Miesbach entschieden, den Unterricht nicht nur heute, sondern die gesamte Woche einzustellen, das teilte das Landratsamt mit. Um 11:25 stellte Landrat Wolfgang Rzehak den Katastrophen-Fall für den gesamten Landkreis fest. Grund sei die extreme Wetterlage bedingt durch Schneefall und Schneebruch. Eine Notbetreuung der Schüler wird an allen Schulen eingerichtet.

Anzeige | Hier können Sie werben

Eltern verärgert über kurzfristige Information

Über 100 Anrufe und nochmal genauso viele Emails erreichten heute Morgen Tobias Schreiner, Schulleiter der Realschule Gmund. Zahlreiche Eltern wollten ihren Unmut über die kurzfristige Mitteilung des Ausfalls der Schulen im Tegernseer Tal loswerden.

Schreiner hat Verständnis, denn auch er kann das Vorgehen der Verantwortlichen im Landratsamt nicht ganz nachvollziehen. Schon gestern habe er gelesen, dass in verschiedenen Gemeinden der Unterricht ausfällt. „Wir haben auch versucht, mit den Verantwortlichen im Landratsamt Kontakt aufzunehmen. Dort hieß es, dass es im Tegernseer Tal keine Probleme gibt und der Unterricht stattfindet.“ Erst heute Morgen um kurz vor Sieben habe ihn dann die Nachricht erreicht, dass doch alle Schulen ausfallen sollen.

Wir als Schulleitung haben keinen Einfluss auf die Entscheidung, dass die Schule ausfällt.

Die Entscheidung ergehe durch das Schulamt Miesbach nach intensiver Beratung mit dem Katastrophenschutz am Landratsamt Miesbach und sämtlichen Blaulichtorganisationen, heißt es aus dem Landratsamt Miesbach. Dabei wolle das staatliche Schulamt aber die Interessen aller Schulen vertreten.

Die Verantwortlichen des Landratsamts erklären auf Nachfrage weiter: “Zum gestrigen Zeitpunkt war nach den aktuellen Wettervorhersagen nicht absehbar, dass sich die Lage weiter verschärft. Dies stand erst heute in den Morgenstunden fest.” Vor allem der Nordlandkreis sei vom Schnee besonders betroffen.

Die Zahl der Schüler, die heute trotzdem in der Schule angekommen seien, liege in Gmund im dreistelligen Bereich, so Schreiner. Jetzt habe man Notfallklassen eingerichtet. Ein Lob muss Schreiner der RVO aussprechen. „Die haben super informiert und teilweise angeboten, die Schüler gleich wieder nach Hause zu fahren.“

Hier aktuelle Informationen aus den Schulen im Landkreis:

Gmund:

Der Kinderhort ist für die Hortkinder in dieser Woche ausnahmsweise bereits ab 7:45 Uhr geöffnet. Im Hort werden die Kinder bis 17:00 Uhr (ab Freitag bis 16:30 Uhr) betreut. Für die Mittagsverpflegung ist gesorgt.

Die schulische Mittagsbetreuung der Gemeinde an der Grundschule ist für die dort betreuten Kinder regulär geöffnet, schließt aber an allen Tagen um 15:00 Uhr. Die Kinder werden gebeten, für das Mittagsessen eine Brotzeit mitzubringen.

Gudrun Klotzsche, Rektorin der Grundschule Gmund hat mitgeteilt, dass an der Grundschule Gmund für Schulkinder eine Notbetreuung von 7:45 Uhr bis 13:00 Uhr eingerichtet ist.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme