Polizei sucht Geschädigte und Zeugen
Einmietbetrüger in Wiessee unterwegs

von Nina Häußinger

Ein Mann mietet sich für über zwei Monate in ein Gästehaus in Bad Wiessee ein. 1400 Euro hätte er am Ende zahlen sollen. Doch es kommt anders.

Ein 51-Jähriger aus Westfalen mietete sich am 2. Februar dieses Jahres in das Gästehaus Christoph in Bad Wiessee ein. Beim Einzug zahlte er immerhin 100 Euro an. Er blieb bis zum 17. April – dann verschwand er spurlos. Auch den Zimmerschlüssel nahm er mit.

Der Mann gab an aus Kierspe zu sein und eine Arbeitsstelle als Maler am Tegernsee zu suchen. Jetzt steht fest, dass er schon lange nicht mehr in diesem Ort gemeldet war. Auch vermutet die Polizei, dass er ohne festen Wohnsitz in Deutschland unterwegs ist. Die Polizeiinspektion Bad Wiessee sucht jetzt nach dem Mann und weiteren Geschädigten. Zeugen sollen sich bei den Wiesseer Beamten unter 08022/ 98780 melden.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus