Tegernseerstimme
SEE
20°

Strecke in Kreuth wurde saniert

Einziger Bike Trail im Tal wieder freigegeben

Die Mountainbike-Saison im Tegernseer Tal ist schon im vollen Gange. Nun kann auch wieder der Bike Trail in der Langenau genutzt werden. Nach viel Arbeit ist die Strecke in Kreuth wieder freigegeben.

Vor der Trail-Tafel: Christine Miller (TTT) und MTB-Guide Sepp Heigl / Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Seit 2012 gibt es die einzigen offiziell genehmigten Trail im Tegernseer Tal, den sogenannten „BaySF Bike Trail Langenau“. Nur wurde die Strecke, nach 2015, erneut auf Vordermann gebracht. Federführend war die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) sowie MTB-Guide Sepp Heigl. Zusammen mit einer Kreuther Baufirma wurde der Trail in den vergangenen Woche saniert.

Heigl betreut und wartet seit 2016 die Mountainbike-Strecke. Bereits 2017 habe man drei Holzbrücken entlang der Strecke von einer ortsansässigen Zimmerei aus Kreuth erneuern lassen. Nach der großen Sanierung bietet der Track nun wieder eine mühelose und abwechslungsreiche Bergab-Fahrt. Christine Miller, Projektleiterin bei der TTT betont:

Der äußerst gut frequentierte Trail ist ein wichtiger Bestandteil in der Rad-Region. Wir wollen den Mountainbikern einen top Trail bieten. Unser Anspruch ist, dass der Trail technisch gut befahrbar ist.

Die rund sieben Kilometer lange Strecke führt von der Langenau Alm bis zirka 100 Meter vor die Schwaiger Alm. Bergauf wird der Forstweg verwendet, um den Einstieg des Trails zu erreichen. Bergab rollen die Mountainbiker auf dem eigens für sie geschaffenen Trail auf einem Naturradweg ins Tal hinunter.

Einge Spielregeln sollen dabei die Sicherheit erhöhen. Bei Nässe und Nebel sowie nach Einsetzen der Dämmerung ist die Benutzung beispielsweise untersagt. Und auch ein Fahrradhelm ist Pflicht. Der Bike Trail – der einzige im Tegernseer Tal – ist noch bis 31. Oktober geöffnet.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme