Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 17,4°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Feuerwehr Dürnbach erhält Spende für Jugendraum

Eisdiskos bringen fast 1.000 Euro ein

Von Redaktion

In diesem Winter haben die Gmunder Vereine wieder jeweils von Samstag auf Samstag dazu aufgerufen die örtliche Eisdisko in Finsterwald zu besuchen.

Das alles für einen guten Zweck. Denn das Geld, welches über Eintritt und Verkauf zusammenkam, wurde jetzt für eine gemeinnützige Sache verwendet. Die Dürnbacher Feuerwehr will ihren Jugendraum umgestalten und ausbauen.

Insgesamt fand die Aktion den dritten Winter hintereinander statt. Sechs Mal konnte das Eislaufen dieses Mal am Eisplatz in Finsterwald stattfinden. Zahlreiche Bürger kamen – teilweise trotz Eiseskälte, wie sich Christine Zierer, Jugendreferentin aus Gmund erinnert. „Kinder und Jugendliche sind Schlittschuh gelaufen. Viele Erwachsene trafen sich meist zum Tratsch“, sagt Zierer, die sich sehr über die Entwicklung der Veranstaltung freut. Deshalb soll diese in jedem Fall auch nächstes Jahr wieder stattfinden.

Jugendreferentin Christine Zierer übergibt das eingenommene Geld an die Feuerwehr Dürnbach.

Dabei kamen in diesem Winter exakt 909 Euro zusammen, die Zierer Dienstagabend der Feuerwehr in Dürnbach überreichte. Zur Freude der Feuerwehrler: „Das Geld können wir gut für den Jugendraum gebrauchen. Bis jetzt ist er noch eine Baustelle.“

An den Eisdiskos beteiligten sich verschiedenste Vereine und gemeinnützige Organisationen, wie der Kindergarten, die Neureuther Trachtler und die Feuerwehren Gmund und Dürnbach. In den vergangen Jahren ist das gesammelte Geld an den Jugendtreff gespendet worden. Im ersten Winter der Eisdiskos an die Wasserwacht.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme