Endlich legal spielen – der Countdown zum neuen Online-Casino Gesetz 2021

von Extern

Mit dem neuen Online-Casino Gesetz, das ab dem 1. Juli 2021 in Kraft tritt, wird sich einiges ändern – für Spieler und Online-Spielbanken. Das Online-Glücksspiel befindet sich in Deutschland momentan noch in einem rechtlichen Graubereich. Einheitliche Verordnungen und Regeln gab es bisher in den einzelnen Bundesländern nicht. Die Folgen waren unklare Richtlinien und große Fragezeichen in den Gesichtern der Spieler.

Im Sommer 2021 tritt ein neues Gesetz in Kraft, das Klarheit schaffen soll: einheitliche Regelungen, ausreichender Spielerschutz und Legalisierung ausgewählter Casinos.

Ziel der Legalisierung

Das Hauptziel ist es, Ordnung in das Glücksspiel-Chaos zu bringen und ein einheitliches Casino-Gesetz geltend zu machen.
Der Glücksspielstaatsvertrages 2021 (GlüStV 2021) soll den bislang eher unzureichenden Spieler- und Jugendschutz ausbauen. Zudem sollen die eingenommenen Gewinne der Online-Casinos besteuert werden.

Anzeige

Alle Regeln im Überblick

Aus den 30 beschlossenen Vorschriften haben wir hier eine Übersicht der wichtigsten Regelungen zu zusammengestellt.

Diese Regelungen gelten für Online-Casinos:

  • Den Spieler regelmäßig auf seinen Gewinn bzw. Verlust hinweisen
  • Tischspiele und Live Casino Angebote: starke Beschränkung und teilweise Verbot
  • Werbungen sind zwischen 6 Uhr bis 21 Uhr verboten

Diese Regelungen gelten für Spieler:

  • Einführung eines sogenannten Panik Buttons: Spieler können sich selbst für 24 Stunden vom Spielen zu sperren
  • Spielersperrdatei: alle Online-Casinos müssen angeschlossen sein
  • Wartezeiten von mindestens fünf Sekunden zwischen den Spielen
  • Kein zeitgleiches Wetten mehr bei mehreren Online-Casino Anbietern
  • Um spielen zu können, wird ein Spielerkonto vorausgesetzt
  • Einzahlungslimit von 1.000€ im Monat
  • Spin-Einsätze von maximal 1€

Bei diesen Online-Casinos kann noch legal gespielt werden

Laut deutschem Recht war es Spielern aus Deutschland nicht erlaubt in Online-Spielbanken um Echtgeld zu spielen. Ausnahmen bildeten Online-Casinos, die über eine deutsche oder EU-weit geltende Glücksspiel Lizenz verfügten. Bislang war Schleswig-Holstein das einzige Bundesland, das eine solche Lizenz besaß. In den restlichen Bundesländern war es allen privaten Anbietern untersagt, die Anmeldung deutscher Spieler zu akzeptieren.

Der Großteil der Online-Casinos, die von der europäischen Regulierungsbehörde lizenziert wurden, haben ihren Sitz in Malta, Gibraltar oder Curacao. Um eine solche Lizenz zu erhalten, muss das Online-Casino den Spielern faire Spielbedingungen und die Sicherung der Daten und Transaktionen mittels SSL-Verschlüsselung gewährleisten.

Die Auswahl an lizenzierten Online-Casinos ist riesig. Um die Anbieter miteinander zu vergleichen und herauszufinden, welche Online-Spielbank am besten auf deine Wünsche abgestimmt ist und dir die fairsten Spielbedingungen bietet, erfährst du auf der Seite CasinosVergleich.

Welche Casinos werden denn nun lizenziert?

Bis Juni 2021 läuft für bereits bestehende Online-Casinos eine Transitphase, in der sie die neuen Verordnungen umsetzen müssen, um die deutsche Casino-Lizenz zu erhalten. Damit wird das Anbieten von Sportwetten und Online-Casino Spielen in Deutschland legalisiert und der Anbieter ist dazu befähigt, die Anmeldung deutscher Spieler anzunehmen. Die Anbieter, die die neuen Regelungen nicht berücksichtigen, werden in Deutschland verboten und sind somit nicht länger legal zugänglich.

Welche Online-Casinos alle nach dem eintretenden GlüStV lizenziert werden, steht bislang noch nicht fest. Sicher ist jedoch, dass unter anderem Bing Bong kommt. Eine Online-Spielbank, die die Forderungen erfüllt und somit lizenziert wird.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus