Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Simon-Judi-Markt in Holzkirchen

Endlich wieder Herbst-Bummeln!

Von Filiz Eskiler

Am Sonntag ist es so weit: Der Simon-Judi-Markt in Holzkirchen steht an. Auch die Geschäfte in der Nähe öffnen ihre Türen. Zusätzlich hat der Markt noch einiges zur Unterhaltung organisiert…

Der Simon-Judi-Markt auf der Münchner Straße im Oktober 2019. / Quelle: Markt Holzkirchen, Abt. Öffentlichkeitsarbeit.

Wer Spaß am Bummeln und Geld ausgeben hat, darf sich freuen. Am Sonntag, den 31. Oktober, lädt der Markt Holzkirchen zum verkaufsoffenen Sonntag und zum Simon-Judi-Markt ein. Den beliebten Herbstmarkt – einer der meistbesuchten Märkte im ganzen Jahr – gab es bereits im 17. Jahrhundert, verrät Eva-Maria Schmitz von der Standortförderung. Seinen Namen hat er von den Aposteln Simon und Judas. Damals versorgten sich die Käufer mit warmer Kleidung, mit festem Schuhwerk und mit allerlei Notwendigem und Nützlichem für die bevorstehenden langen und dunklen Wintermonate.

Heute hat sich das etwas geändert: 60 Fieranten bieten handwerkliche Gegenstände, Holzschnitzereien, Dekoration oder kulinarische Spezialitäten an. „Für die Gourmets unter den Besuchern steht ein vielfältiges kulinarisches Angebot bereit“, versichert Schmitz. Für junge Besucher und Besucherinnen wird ein Kinderkarussell aufgebaut, und bei einem Standkonzert darf man dem Musikzug Holzkirchen e.V. lauschen. Das Konzert wird von 14.00 bis 15.00 Uhr auf dem Herdergarten stattfinden.

Und auch nach oben darf man schauen: von 13.00 bis 16.00 Uhr gibt es ein Programm von Stelzengehern. Schmitz betont:

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Fieranten des Daheim-Einkaufen-Marktes, die mit ihrer Spende den Live-Akt finanziell unterstützen.

Traditionell lädt auch der Einzelhandel von 12.00 bis 17.00 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein. „Dieses Jahr ist auch wieder die Münchner Straße gesperrt, allerdings wird sie nur in kleinem Rahmen bespielt“, erklärt Schmitz. Die Straßensperrung gibt den Einzelhändlerinnen und -händlern die Möglichkeit, ihr Angebot auf die Flächen vor den Geschäften auszudehnen. Aber auch regionale Künstler und Künstlerinnen schaffen sich dort eine Bühne und laden zu kreativen Mitmachaktionen ein.

Die Münchner Straße wird deshalb zwischen 10.30 und 18.00 Uhr komplett für den Autoverkehr gesperrt sein. „Wir bitten darum, die Parkplätze an der Industriestraße, an der Thanner Straße sowie das Parkhaus an der Baumgartenstraße zu nutzen oder das Gebiet weiträumig zu umfahren“, ruft der Markt Holzkirchen auf. Traditionell findet während des Simon-Judi-Marktes auch der Marktlauf des RSLC statt, deshalb könne es vor allem im Bereich Baumgartenstraße zu Behinderungen kommen.

Welche Regeln gelten?

Am Markt gelten jedoch einige Regeln. Annika Walther, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit in Holzkirchen betont: „Die Schutz- und Hygienemaßnahmen wurden dahingehend angepasst, dass auf dem gesamten Veranstaltungsgelände (also auch im Außenbereich) Maskenpflicht gilt.“ Außerdem gebe es einen eigenen Sicherheitsdienst, der die Abstands- sowie Maskenpflicht kontrolliere, so Walther. An Stehplätzen und Sitzgelegenheiten darf die Maske jedoch abgenommen werden.

Abschließend erklärt Walther: „Wir bitten die Besucherinnen und Besucher darum, die Parkplätze an der Industriestraße, an der Thanner Straße sowie das Parkhaus an der Baumgartenstraße zu nutzen oder das Gebiet weiträumig zu umfahren.“


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme