Was am Wochenende am Tegernsee geboten ist
Endlich wieder Konzerte!

von Laetitia Schwende

Musik und Kultur Corona zum Trotz. Spontan wurden Konzerte für Bad Wiessee und Rottach-Egern angekündigt. Wir verraten euch, was geboten ist. Macht euch und den Musikern eine Freude!

Am Wochenende finden in der katholischen Pfarrkirche St. Antonius in Bad Wiessee endlich wieder Konzerte statt.

“Corona zum Trotz starten wir kurzfristig durch und organisieren für 2. und 3. Oktober unter Corona-Bedingungen drei Konzerte in wechselnder Chorbesetzung”, teilt Sebastian Schober mit.

Die Mitglieder der Kantorei und des Palestrina Motettenchors haben sich auf einem Probewochenende der Cäcilienmesse an Werken von Joseph Haydn versucht. In Kleingruppen wurde das Stück, auch bekannt als Große Mariazeller Messe Hob XXII:5, erarbeitet und kann nun an drei Terminen in der katholischen Pfarrkirche St. Antonius in Bad Wiessee präsentiert werden. Schober sagt weiter:

Anzeige


Die Erleichterung, endlich wieder zusammen singen zu dürfen, war übergroß und alle genossen die neue Herausforderung.

Am Freitag den 2. Oktober um 20 Uhr und am 3. Oktober um 11 und 15 Uhr finden die Konzerte in wechselnder Chorbesetzung statt. Personalisierte Karten gibt es über München Ticket, eine Abendkasse wird nicht angeboten. Es gelten alle gängigen Corona-Regeln.

Rottach spielt Beethoven

In Rottach gibt der Professor Ortwin Benninghoff mit seinem Kiever Orgeltrio ein kostenfreies Konzert. Die Aufführung “Hommage an Beethoven” steht im Zeichen des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens. Die beiden Geiger Oleksandr Babintschuk und Oksana Popsuy, beides Absolventen der Nationalen Tchaikovsky Akademie in Kiev, vervollständigen das Trio. Los geht es am 4.Oktober um 20.00 Uhr in der evangelischen Auferstehungskirche in Rottach.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus