Bis 9. Mai abstimmen für Bayerische Bierkönigin

Endspurt für Ettstaller

Die Zeit läuft. Nur noch wenige Tage kann für die Bayerische Bierkönigin abgestimmt werden. Gleich zwei Bewerberinnen aus dem Tegernseer Tal stehen zur Wahl. Wie ihr dabei helfen könnt, verraten wir hier.

Die Gmunderin Vroni Ettstaller möchte Bayerische Bierkönigin werden./ Quelle: Facebook.com

Jedes Jahr wird die Bayerische Bierkönigin gewählt. Vor einiger Zeit hatten wir bereits Kandidatin Elisabeth Erhard aus Rottach-Egern vorgestellt. Jetzt läuft der Count-Down für die Online-Abstimmung. Natürlich wollen wir euch die zweite Bewerberin aus dem Tegernseer Tal nicht vorenthalten.

Bier-Beauty aus Festenbach

Vroni Ettstaller aus Gmund ist leidenschaftliche Biertrinkerin. Eine super Voraussetzung, sich um den Titel der Bayerischen Bierkönigin zu bewerben. Auch alle weiteren Voraussetzungen bringt sie mit: sie ist älter als 21 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Bayern und spricht mehrere Fremdsprachen. Vroni Ettstaller ist angehende Studentin für „Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement“ und im Gmunder Ortsteil Festenbach großgeworden.

Man kennt sie als Barchefin beim Ostiner Waldfest, als Skifahrerin, Trachtlerin bei den Neureuthern und Mitglied der Landjugend, aber auch als Musikerin am Hackbrett bei der Neureuther Stubenmusi. Sie lebt das Brauchtum im Tegernseer Tal und trägt am liebsten Dirndl und passende Flecht- und Hochsteckfrisuren.

Auch im Vorfeld der Königinnen-Wahl ist Vroni schon viel in Sachen Bier unterwegs. Zum Beispiel in der Chocolaterie Amelie in Garmisch-Partenkirchen, wo sie sich über die neue „Radler“ Praline informierte, die halb Bier, halb Zitrone beinhaltet. „Ich finde es so interessant und spannend, mit welchen Genussmitteln man Bier kombinieren kann.“ Auch ging es in die Ettaler Klosterbrauerei, wo Vroni eine Führung durch das Brauereimuseum von Pater Johannes persönlich bekam. Zwei verschiedene Bockbiere (Helles, Weißbier) gab es dann noch als krönenden Abschluss.

Online-Abstimmung läuft noch bis 9. Mai

Im Fokus der Wahl zur Bayerischen Bierkönigin, die jedes Jahr neu gewählt wird, steht natürlich eines: das Hauptnahrungsmittel der Bayern. Dieses soll die Bierkönigin national und international repräsentieren. Insgesamt hatten sich rund 60 Frauen aus ganz Bayern um den Titel beworben, 24 davon wurden zum Casting ins GOP Theater eingeladen. Sieben davon sind beim Finale am 16. Mai dabei.

Wer letztendlich Bierkönigin wird entscheiden drei Parteien: ein Drittel die Jury, die den Vortrag im Finale bewerten. Das zweite Drittel das Publikum, das beim Finale anwesend ist. Und das letzte Drittel macht eine Online Abstimmung aus, die seit 3. April und noch bis zum 9. Mai läuft. Abstimmen kann jeder einfach online.

Karten für das öffentliche Finale am 16. Mai gibt es für knapp 75 Euro bei Münchenticket. Auf die zukünftige Bayerische Bierkönigin warten übrigens wertvolle Preise wie ein Beetle Cabrio als Dienstfahrzeug, ein Exklusivdirndl, ein i-Phone 8 mit Flatrate, schöne Delegationsreisen und eine unvergessliche Amtszeit als Repräsentantin unserer einzigartigen bayerischen Bierkultur in und außerhalb Bayerns.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme