Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 18, 3°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelles Corona Update

Erfreuliche Tendenz im Landkreis Miesbach

Das Corona Update aus dem Landratsamt Miesbach zu den aktuellen Zahlen zeigt eine klare Tendenz. Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen geht in die richtige Richtung. In kommenden Tagen könnte aber ein erneuter Anstieg kommen.

Die aktuellen Corona-Fallzahlen aus dem Landkreis Miesbach. / Quelle: Landratsamt Miesbach

Die Tendenz der bestätigten Neuinfektionen ist erfreulich. Von Montag auf Dienstag wurde erneut nur ein positiver Fall angezeigt (aktueller Stand 475). Zusammen mit dem leichten Anstieg der Zahl der Genesenen (plus neun auf 251) sinkt die Zahl der Aktiven Fälle auf 217 (Stand 14.04.2020).

So sieht es im Landkreis Miesbach momentan aus

Im Landkreis Miesbach werden von diesen 217 aktiven Fällen momentan 13 Covid-Patienten stationär betreut. „Drei davon intensivmedizinisch“, erwähnt Sophie Stadler. Die Pressesprecherin des Landratsamt Miesbach weiter zu der aktuellen Lage:

Fünf Landkreisbürger sind bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es handelt sich um zwei Frauen und drei Männer zwischen 68 und 93 Jahren. Der jüngste bestätigte Covid-Infizierte ist wenige Monate alt, der älteste 93 Jahre. 45 Prozent aller positiv Getesteten im Landkreis Miesbach sind weiblich.

Im bayernweiten Vergleich der relativen Betroffenheit steht der Landkreis Miesbach inzwischen nur noch an neunter Stelle, heißt es weiter. Stadt und Landkreis Rosenheim, mit denen der Landkreis Miesbach zusammen den Rettungszweckverband bilden, rangieren jedoch auf den Plätzen zehn und vier.

Bestätigte Neuinfektionen Covid-19 im Landkreis Miesbach. / Quelle: Landratsamt Miesbach

Als Ergänzung zu den bisher angebotenen Zahlen liefert das Landratsamt nun auch die bestätigten Neuinfektionen pro Tag (siehe Grafik). Wichtig: Der Ausreißer auf 98 Fälle vom 22. März auf den 23. März sei kein Grund zur Sorge. Stadler weist darauf hin, „dass zufällig gleich mehrere Labore erst nach dem Wochenende ihre Befunde an das Gesundheitsamt gemeldet haben“. Der “Boom” liegt hier schlicht an der gleichzeitigen Übermittlung von Informationen.

Die Tendenz der bestätigten Neuinfektionen sei erfreulich. Allerdings sei mit einem erneuten Anstieg in den kommenden Tagen zu rechnen, da einige Labore über die Osterfeiertage in kleinerer Besetzung gearbeitet haben.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme