Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Täter erbeuten 500 Euro in Pfarrkirche

Tegernsee: Erneut Opferstöcke aufgebrochen

Von Nicole Posztos

Zum vierten Mal innerhalb der letzten vier Jahre haben unbekannte Täter in der Tegernseer Pfarrkirche St. Quirinus die beiden Kerzenopferstöcke aufgebrochen.

Das Muster ist dabei immer gleich. Der oder die Täter hebeln die Bleche auf und greifen sich, was sie bekommen können. Im Juni 2011 waren es 100 Euro. 2009 bei zwei Fällen sogar jeweils 1.000 Euro.

Die Opferstöcke waren aufgebrochen.
Die Opferstöcke in der Pfarrkirche waren heute früh aufgebrochen.

Im aktuellen Fall ist das genaue Datum derzeit noch offen. Irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntag, den 27. Oktober, und Freitag, den 01. November, bogen die Unbekannten gewaltsam die Sicherungsbleche der Geldeinwurfschlitze auf und fischten das darin enthaltene Opfergeld heraus.

Wie die Polizei berichtet, entstand durch die Beschädigung der Opferstöcke ein Schaden in Höhe von 400 Euro. Einschließlich der Beute beläuft sich der Gesamtschaden auf 900 Euro.

Zeugen, die im angegebenen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Bad Wiessee unter der Telefonnummer 08022/98780 zu melden.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme