Das Wetter im Landkreis

Erneuter Wintereinbruch am Tegernsee

Von Nina Häußinger

Föhniges und sonniges Wetter hatten wir in dieser Woche am Tegernsee. Schon heute Nacht wird sich das ändern und es kommt erneut Schnee ins Tal. Doch bleibt der auch lange?

Der Föhn hat dem Tegernseer Tal ein paar sonnige Tage mit Tauwetter beschert / Quelle: Peter Posztos

Sonnige und warme Tage am Tegernsee. “In den letzten Tagen hat sich eine föhnige Lage ausgebildet und bis zu 12 Grad Tagestemperatur geführt. Die Schneedecke hat zwar gelitten, kann sich aber in die nächste kältere Witterungsphase hinüberretten”, so der Schaftlacher Wetterexperte Hans Wildermuth.

Der Föhn bricht schon in der Nacht auf Samstag zusammen, eine Kaltfront zieht durch und bringt Meereskaltluft vom Atlantik ins Oberland. Sie ist nicht besonders kalt, es wird aber reichen, dass der zunächst einsetzende Regen im Laufe der Nacht bis ins Vorland herab in Schnee übergeht. “Dabei kann es kurz mal recht stürmisch werden”, warnt der Wetterfrosch.

Es werden fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee erwartet – “mehr wird es nicht.” Am Samstag wird bereits vormittags der Schneefall rasch aufhören und nachmittags kann die Sonne rauskommen. Die Temperatur steigt nur noch knapp über den Gefrierpunkt – wir haben also wieder winterliche Verhältnisse. Der Wetterfrosch erklärt:

Das setzt sich am Sonntag fort, es kann gelegentlich unergiebig schneien und die Temperatur wird trotz zeitweiligem Sonnenschein im Frostbereich verharren.

Die erste Wochenhälfte der neuen Woche wird bestimmt von polarer Kaltluft, die über die Britischen Inseln zu uns gelangt. Es kann immer wieder mal schneien, etwas ergiebiger ab Montagabend bis Dienstag, ansonsten nur leicht. Wildermuth meint: “Der winterliche Wettercharakter bleibt bei Dauerfrost vorerst erhalten.”

Interessant wird es dann ab Mittwoch, wenn die milde und feuchte Luft über dem Atlantik einen Vorstoß nach Mitteleuropa startet. Sie tut sich schwer, die bei uns lagernde Kaltluft zu beseitigen. Dies kann zu ergiebigem Schneefall führen, der schlussendlich in Regen übergehen wird, was sich bis in den Donnerstag hinein ziehen kann. Weiter sagt der Frosch:

Sicher ist, dass die milde Luft die Oberhand gewinnen wird. Dagegen unsicher bleibt, wieviel des Niederschlags als Schnee fallen kann, es könnte aber durchaus etwas mehr sein.

Bis ins Wochenende wird dann die milde Meeresluft das Wetter bestimmen. Es ziehen Regengebiete durch, die Schneefallgrenze steigt auf deutlich über 1000 Meter an. Allgemein herrscht Tauwetter.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme