Mehrfache Diebstähle an Holzkirchner Raststätten
Ersatzteilbeschaffung der „anderen Art“

von Laura Lorefice

In den vergangenen Nächten hatten es Unbekannte auf ganz bestimmte Autoteile von LKW abgesehen. Während die Brummi-Fahrer im Fahrzeug schliefen, montierten die Diebe die Teile einfach ab.

Die Diebe hatten es besonders auf Xenonscheinwerfer abgesehen- /Bild: AP Holzkirchen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (25. – 26. 1.) machten sich bislang Unbekannte Täter an insgesamt vier Scania Sattelzugmaschinen zu schaffen und bauten jeweils beide Hauptscheinwerfer aus. In der Zeit von 20 bis 04 Uhr waren sie an der Autobahntankstelle Holzkirchen-Süd, auf den dortigen Lkw-Parkplätzen, tätig. Die Fahrer, die in ihren Führerhäusern schliefen, bemerkten den Diebstahl erst in der Früh, als sie wegfahren wollten.

Schon in der Nacht von Montag auf Dienstag (23. – 24. 1.) machten sich am Autobahnrastplatz Holzkirchen-Nord, ebenfalls Diebe an Sattelzügen zu schaffen. Hierbei hatten sie es auf die Ersatzreifen unter den Sattelaufliegern abgesehen. In einem Fall gelang es den Tätern die schweren Reifen unbemerkt unter dem Sattelauflieger abzumontieren. In zwei Fälle blieb es beim Versuch, da sie offensichtlich gestört wurden.

Der Gesamtschaden liegt bei circa 7.000 Euro. Da die Sattelzüge dann ohne Beleuchtung waren, mussten die Fahrer die umliegenden Fachwerkstätten aufsuchen, um sich neue Scheinwerfer zu besorgen. Einen konkreten Täterhinweis gibt es bis jetzt noch nicht. Wer aber Beobachtungen gemacht hat, soll sich bitte bei der Autobahnpolizei Holzkirchen unter der 8024/9073-0 melden.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus