Bayerische Regiobahn:
BRB: Fährt, aber Verspätungen werden nicht angezeigt

Die Bayerische Regiobahn meldet, dass die Strecken im Oberland wieder befahrbar sind. Aktuell komme es aber zu Störungen in den Auskunftssystemen.

Eine Lok, versunken im Schnee. BRB / Niklas Brandt

Die BRB schreibt, dass sie ihre Echtzeitdaten nicht im Griff hat, dass heißt Verspätungen bei den Zugverbindungen werden im Netz nicht angezeigt. An einer Lösung des Problems wird gearbeitet, so die Meldung auf der Webseite.

Update: 5.12.2024 / 08:45: Netz Oberland: alle Strecken sollen wieder (eingeschränkt) gehen. Züge zwischen Tegernsee (RB 57) und zurück sind im Stundentakt eingerichtet. Abfahrt in Holzkirchen zur halben Stunde. Die BRB warnt: Es kann noch zu witterungsbedingten Verspätungen kommen.

Update 4.12.2023 / 15:32: Heute haben Mitarbeitende von BRB und DB Netz AG, versucht, die gesperrten Strecken wieder instand zu setzen. Die Fotos anbei zeigen die Probleme auf den Strecken. Bäume im Gleis, heruntergerissene Oberleitungen, eingefrorene Weichen – das sind nur ein paar der Gründe, warum die BRB nicht fahrplangemäß fahren kann.

Die BRB versichert, die Züge mit Triebfahrzeugführerinnen und -führern zusammen einsatzbereit zu halten und da, wo es möglich ist, auf einzelnen Streckenabschnitten im Pendel zu fahren. Wann wieder in allen Netzen fahrplanmäßig gefahren werden kann, ist derzeit nicht abzusehen. Für die Freigabe der Strecken und die Infrastruktur insgesamt ist die DB Netz AG zuständig.

Update: 12.30 Uhr: “Immer unter Vorbehalt” sagt die Pressesprecherin der BRB. Aber immerhin, die Hoffnung ist da. Ein Pendelzug von Holzkirchen Richtung München ist vorgesehen. Und auch vom Tegernsee sollen wieder – ab Nachmittag – Züge rollen können.

Sonntag, 03.12., 16:30 Uhr: Die BRB informiert: “Am heutigen Sonntag kann in keinem der BRB-Netze der Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden. Nach Angaben der DB Netz AG, die für die Infrastruktur zuständig ist, ist mit einer Betriebsaufnahme im Netz Chiemgau-Inntal erst frühestens im Laufe des Dienstags zu rechnen. Die BRB hat sämtliche Schulen in ihren fünf Netzen informiert, dass die Schülerinnen und Schüler sich eine Alternative suchen müssen. Auch für Pendlerinnen und Pendler gilt das: Auf der Website der BRB (www.brb.de) könnt ihr euch über die aktuelle Situation informieren. BRB und DB Netz AG haben alles an Personal im Einsatz, was für eine möglichst schnelle Wiederaufnahme des Zugverkehrs verfügbar ist. Eine genauere Prognose für den morgigen Montag ist derzeit leider noch nicht möglich.”

Gleise? Wo? Foto: BRB / Niklas Brandt

Ursprüngliche Meldung, 2.12.2023. 14:59

Die BRB gibt in einer Pressemitteilung bekannt: “Derzeit ist der Zugbetrieb in allen fünf Netzen der BRB eingestellt (Chiemgau-Inntal, Berchtesgaden-Ruhpolding, Oberland, Ammersee-Altmühltal, Ostallgäu-Lechfeld). Aufgrund der Witterungslage kam es bereits in der Nacht zu mehreren Schäden an den Oberleitungen, Weichenstörungen sowie Bäumen im Gleis.” Um 15 Uhr dann das Update: Der Bahnbetrieb der BRB wird heute nicht mehr aufgenommen, auch morgen sei es ungewiss, ob Züge im Oberland fahren, so das Unternehmen in einer Meldung. Reisende werden gebeten, sich kurzfristig unter anderem über uns, aber auch die Website der BRB (www.brb.de) über die aktuelle Situation zu informieren.

Münchner Hauptbahnhof

Der Zugverkehr von und zum Hauptbahnhof in München wurde ebenfalls vorerst eingestellt – zunächst war bis Samstag, 12 Uhr, angedacht. Doch inzwischen geht die Bahn davon aus, dass die “Einschränkungen den ganzen Tag andauern werden”., so eine Sprecherin.

Die Bahn empfiehlt aktuell, Reisen von und nach München zu verschieben. Reisende können ihr Ticket zu einem späteren Zeitpunkt nutzen. Noch bis Montag müssten sich Bahnreisende in Süddeutschland auf starke Beeinträchtigungen einstellen, sagte die Bahn-Sprecherin der dpa gegenüber. Grund sei der unerwartet heftige Wintereinbruch. Unter anderem seien Oberleitungen vereist.

Auch die S-Bahn München stellte auf Linien ins Umland den Verkehr vorerst ein. Auf der Stammstrecke zwischen Leuchtenbergring und Pasing ist ein Pendelverkehr im 20-Minuten-Takt eingerichtet. Auch Busse und Trambahnen fahren in München ebenfalls derzeit nicht.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Wetter

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner