Sanierungen bis Anfang Juli

Es wird eng auf unseren Straßen

Ab heute wird es wieder eng auf den Straßen im Miesbacher Landkreis. Das staatliche Bauamt Rosenheim will kleinflächige Fahrbahnschäden im gesamten Landkreis beheben. Das ist zu beachten.

Im gesamten Lanskreis werden in den kommenden Wochen wieder Straßen saniert

Jedes führt das Staatliche Baumamt Rosenheim zu Beginn des Sommers Sanierungsarbeiten an den Straßen durch. Schwerpunkte der Arbeiten liegen dieses Jahr im Bereich Hartpenning und Holzkirchen, sowie auf der Bundesstraße 318 in den Gemeinden Bad Wiessee, Gmund und Tegernsee und auf der Bundesstraße 472 im Gemeindebereich von Waakirchen in Richtung Kammerloh.

Die Arbeiten erfolgen größtenteils unter halbseitigen Straßensperrungen mit Ampelregelung oder während der Nacht. In Rottach kommt es schon ab morgen zu den ersten Behinderungen. Wegen der Sanierung eines Teilbereiches der Baumgartenstraße wird diese im Bereich zwischen Dr.-Scheid-Straße und Hofbauernstraße voraussichtlich am Mittwoch, den 30.05.2018 ganztägig für den Verkehr gesperrt.

Abschluss der Arbeiten für Anfang Juli geplant

Durch Vorarbeiten kann es bereits am Vortag den 29.05.2018 zu Einschränkungen kommen.
Die Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge in der Dr.-Scheid-Straße bzw. Hofbauernstraße zu parken. Sofern die Asphaltierung am Mittwoch witterungsbedingt nicht durchgeführt werden kann, werden die Arbeiten auf den nächsten regenfreien Tag verschoben.

Abschluss der Arbeiten ist derzeit für Anfang Juli geplant. Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind und vor allem beim Einbau der Asphaltschichten trockenes Wetter zum Erreichen der geforderten Qualität erforderlich ist, kann sich der Zeitplan etwas verschieben. Bis zum Abschluss der Arbeiten kann es immer wieder zu Behinderungen kommen.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme