Genuss für Leib und Seele

von Redaktion

“Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“, so hat es Sokrates schon im fünften Jahrhundert vor Christus gehalten. In unserer heutigen, schnelllebigen Zeit scheinen gemeinsame Mahlzeiten mit Freunden oder Familie besonders wichtig. Fest- oder Feiertage sind Gelegenheiten, sich gemeinsam zum Essen und Trinken an einen Tisch zu setzen.

Maiwerts_Valentin_880x250

In Gesellschaft eine Mahlzeit einzunehmen ist ein Ritual, das auf der ganzen Welt, egal in welchem Kulturkreis, regelmäßig gepflegt wird. Schon die Steinzeitmenschen trafen sich am Feuer, um zusammen zu essen, zu trinken und sich auszutauschen.

Denn beim Essen wird in der Regel nicht geschwiegen. Soziologen sehen in gemeinsamen Mahlzeiten eine grundsätzliche Vermittlung von gesellschaftlichen Werten. Innerhalb der Familie festigt die Tischgemeinschaft das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Anzeige

Tischkultur im Trend

Gerade an Fest- und Feiertagen treffen sich Freunde und Familie gerne, um zusammen zu speisen. Ob im Restaurant oder zu Hause – neben dem Essen spielt auch das Ambiente eine große Rolle. Zu einem stilvollen Essen gehört ein schön gedeckter Tisch ebenso, wie gute Tischmanieren.

In unserem westlichen Kulturkreis ist das Schmatzen und Rülpsen – anders als beispielsweise in China – während einer Mahlzeit verpönt. Die Körperhaltung sollte gerade und aufrecht sein. Laut Benimmregeln gehören die Hände bis zum Handgelenk immer auf den Tisch.

In den USA herrschen andere Sitten: Das Steak wird dort einhändig verspeist. Schließlich ging es im Wilden Westen einst rauh zu. Da war es klüger, eine Hand unter dem Tisch zu lassen, um schnell zum Colt greifen zu können. Diese Tischsitte hat sich bis heute erhalten, allerdings ohne Waffe.

Erlaubt ist, was schmeckt

Neben dem Essen spielen auch passende Getränke eine wichtige Rolle. Wasser darf man zu jeder Mahlzeit trinken, doch zu einem Festtagsmenü empfiehlt sich ein guter Wein. Galt früher die Regel „Rotwein zu dunklem Fleisch, Weißwein zu hellem Fleisch und Fisch“, ist heute erlaubt, was schmeckt. Auch das älteste alkoholische Getränk der Welt, Bier, passt nicht nur zum Schweinsbraten.

Zu Beginn eines Mahls prosten sich die Tischmitglieder gerne zu, oft verbunden mit einem Trinkspruch oder einem Toast. Im Oberland kann man sich kulinarisch um den ganzen Globus essen. Indisch, türkisch, italienisch, vietnamesisch – einen genussvollen Abend zu verbringen, ist in jeder Umgebung möglich.

Auch Allergiker und Veganer können unbesorgt Restaurantbesuche machen. Viele Gaststätten bieten mittlerweile sowohl Laktose und Gluten freie als auch vegane Gerichte an. Auf jeden Fall sollte Essen ein Genuss sein – ob alleine, mit der Familie oder im Freundeskreis. Ganz nach dem Dramatiker Oscar Wilde, seines Zeichens ein Genießer auf allen Gebieten:

Wenn ich erregt bin, gibt es nur ein Mittel, mich völlig zu beruhigen: Essen.

In diesem Sinne: Guten Appetit!

Tegernseer Stimme Valentinsaktion
Jeden Tag bis zum großen Fest der Liebe am 14. Februar wird die Tegernseer Stimme einen Geschenktipp für den Valentinstag veröffentlichen. Sie sollen Inspiration und Anregung für diejenigen sein, die für den Tag der Liebe noch nichts passendes gefunden haben.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus