Bundespolizei ermittelt

Exhibitionist belästigt Frau in Zug

Von Redaktion

Auf der Strecke zwischen Holzkirchen und Warngau zog sich ein Unbekannter in der Regiobahn aus und belästigte eine Frau. Jetzt ist die Bundespolizei auf der Suche nach ihm. Wer hat etwas gesehen?

In der Regiobahn zwischen Holzkirchen und Warngau hat am Mittwochnachmittag ein junger Mann eine Frau belästigt. Laut Polizeiinformationen habe der Unbekannte neben der Frau Platz genommen, sich ausgezogen und sich daraufhin selbst befriedigt.

Erst mit Unterstützung anderer Fahrgäste sei es gelungen, den Exhibitionisten dazu zu bringen, sich wieder anzuziehen. An der Haltestelle Warngau verließ der Mann schließlich eilig den Zug.

Nachdem die belästigte Frau angekommen und ausgestiegen ist, verständigte sie die Polizei. Da sie unter anderem für die Sicherheit von Bahnreisenden zuständig ist, hat die Bundespolizei Rosenheim mittlerweile Ermittlungen aufgenommen.

Den Täter beschreiben die Polizisten wie folgt: Etwa 17 bis 18 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare, Brillenträger, zur Tatzeit unterwegs mit einem grauen Rucksack. Hinweise über den Verbleib des Exhibitionisten nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer 08031 / 802 621 02 entgegen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme