Explosives “Spiel” an der Münchner Straße

von Marius Mestermann

Gefährliches, explosives Spiel um 2 Uhr morgens: Mehrere Jugendliche bewarfen mitten in der Nacht auf Mittwoch vorbeifahrende Fahrzeuge auf der Münchner Straße mit Silvesterknallern. Als zwei Männer aus einem der betroffenen Autos ausstiegen, kam es zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei musste anrücken und schlichten.

Heute Morgen gegen 2 Uhr wurde eine Streife der Polizei Holzkirchen an die Münchner Straße gerufen. Der Grund: Aus einer Gruppe mehrerer Jugendlicher wurden vorbeifahrende Autos mit Silvesterknallern beworfen, die auch zündeten. Als zwei männliche Personen aus einem der getroffenen Fahrzeuge stiegen und die Jugendlichen zur Rede stellten, kam es zum Streit.

Handgreiflichkeiten: Polizei muss schlichten und stellt Feuerwerkskörper sicher

Dieser artete laut Polizei in Handgreiflichkeiten zwischen einem 17-jährigen Holzkirchner aus der Gruppe von Jugendlichen und dem Mitfahrer des angehaltenen Fahrzeugs, einem 25-jährigen Otterfinger. Die herbeigerufenen Beamten konnten die Kontrahenten jedoch trennen und die Situation beruhigen. Daraufhin wurden mehrere Packungen Böller sichergestellt.

Die Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts auf gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die beiden Kontrahenten werden zudem wegen wechselseitig begangener Körperverletzung angezeigt.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus