Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
966

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Vandalismus in Waakirchner Einfamilienhaus

50.000 € Schaden: Facebook-Party eskaliert

Von Nicole Posztos

Haben Sie schon mal von einer Facebook-Party gehört? Nein? Dabei kommen Hunderte von Partygästen ‒ dem Gastgeber selber meist gar nicht bekannt ‒ zu ihm nach Hause und wollen dort mitfeiern. Schuld daran sind entweder falsche Einstellungen bei den über Facebook versendeten Einladungen oder ein „Witzbold“, der das Ganze als Event ankündigt.

Genau das ist gestern Abend in Waakirchen passiert. Ein 16-Jähriger hatte eigentlich nur 30 Freunde eingeladen. Am Ende standen zusätzlich rund 200 ungeladene Gäste im Haus. Und die wollten nicht nur mitfeiern.

Anzeige | Hier können Sie werben

Vater erlaubt Party

Die Einladungen zu seiner Geburtstagsfeier hatte der Jugendliche unter anderem über Facebook verschickt. Und auch der Vater hatte der Party im Vorfeld zugestimmt. So trafen die offiziell geladenen Gäste ab 20 Uhr im Einfamilienhaus in Waakirchen ein. Doch schon sehr bald standen weitere Jugendliche vor der Tür.

Im Laufe des Samstagabends, so die Info der Wiesseer Polizei, waren es dann 200 zusätzliche Gäste, die von der Party vermutlich ebenfalls über Facebook erfuhren, nachdem einer der Teilnehmer dort das „Event“ kurzfristig gepostet hatte. Die ungeladenen Jugendlichen ‒ alle zwischen 16 und 20 Jahren ‒ kamen teils per Bahn, teils mit eigenem Auto nach Waakirchen.

„Große Zerstörungswut“

Wie die Polizei weiter berichtet, sei die Situation vor Ort schnell eskaliert. Einfach aus Zerstörungswut seien Mobiliar und Einrichtungsgegenstände stark beschädigt oder zerstört worden. Abgesperrte Türen wurden aufgebrochen, sogar Türstöcke beschädigt, Vorhänge heruntergerissen, Farbeimer ausgekippt und damit das ganze Haus in eine Müllhalde verwandelt.

Die eingeladenen Gäste sowie die Nachbarn hatten dann gegen 23 Uhr die Polizei verständigt, welche mit vereinten Kräften die „Party“ auflöste. Insgesamt 14 Polizeistreifen waren vor Ort. Dabei mussten die Wiesseer Beamten auf die Unterstützung von Nachbardienststellen zurückgreifen. Von einem Großteil der Partybesucher wurden dabei die Personalien festgestellt.

Als erste Bilanz des gestrigen Abends schätzen die Einsatzkräfte derzeit den Sachschaden auf mindestens 50.000 Euro. Außerdem sollen laut dem Vater mehrere Armbanduhren sowie ein iPhone gestohlen worden sein. Den Wert der Beute beziffert der Geschädigte auf rund 5.000 Euro. Gegen die vermeintlichen Täter wird derzeit wegen schweren Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Diebstahl ermittelt.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme