Fahranfänger bekifft unterwegs zum Kiffen

von Lydia Dartsch

Beamte der Autobahnpolizei Holzkirchen kontrollierten in der vergangenen Nacht einen BMW im Gemeindegebiet von Otterfing. Da die drei jungen Fahrzeuginsassen aus dem Raum Dietramszell sichtlich nervös wirkten, schauten die Polizisten genauer hin.

Erst kiffen. dann fahren - das ist meistens keine gute Idee / Archivbild
Erst kiffen, dann fahren – das ist meistens keine gute Idee / Archivbild

Beim 19-jährigen Fahrer stellten die Beamten deutliche Hinweise fest, dass dieser kurz zuvor Drogen konsumiert hatte. Auf Nachfrage bestätigte er dies und gab an, gleich mehrere Joints geraucht zu haben.

Beifahrer haben Zutaten für Joints dabei

Die hatte der Fahrer allerdings nicht mehr dabei. Die „Zutaten“ für die nächsten Joints führten die Beifahrer mit. Auch wenn die jungen Männer im Alter zwischen 19 und 20 Jahren den Besitz abstritten, kommt nun auf alle eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Marihuana zu.

Anzeige

Der Fahrer musste sich darüber hinaus einer Blutentnahme unterziehen. Er muss mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen. Da alle Personen Fahranfänger sind, wird sich auch die Führerscheinstelle für den Fall interessieren. Hier droht ein längerer Entzug des Führerscheins.

————————————————————————
Sind Sie bei Facebook? Kein Ereignis mehr verpassen. Werde Fan: www.facebook.com/holzkirchnerstimme
————————————————————————

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus