Polizei verstärkt Kontrollen in der Faschingszeit
Feiern ja – Fahren nein

von Franziska Hampel

Bereits vor Weihnachten kündigte die Polizei verstärkte Verkehrskontrollen an. Nun werden auch die Faschingsnarrischen nicht von den Gesetzen verschont. Sie müssen sich auf erhöhte Polizeipräsenz im Straßenverkehr einstellen.

Auch dieses Jahr wird wieder in Holzkirchen gefeiert.
Auch dieses Jahr wird wieder in Holzkirchen gefeiert. Die Polizei mahnt davor, sich alkoholisiert hinters Steuer zu setzen.

Die Polizeiinspektion Holzkirchen wird während der Faschingszeit einen strengen Blick auf alkoholisierte Verkehrsteilnehmer werfen. Doch nicht nur Alkohol im Straßenverkehr wird genau beobachtet. Auch Geschwindigkeitskontrollen werden zu unregelmäßigen Zeiten im Dienstbereich durchgeführt werden.

Anzeige

Die Polizei betont, dass es ihnen nicht darum gehe, den Faschingsbegeisterten den Spaß am Feiern zu verderben, aber “Alkohol und das Führen eines Fahrzeuges passt nicht zusammen”. Wer meint, dass er auf der sicheren Seite ist, wenn er zum Radl greift, muss auch da Obacht geben. Ab 1,6 Promille fällt das Fahren mit dem Drahtesel ohne jegliche Ausfallerscheinungen unter einen Straftatbestand.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus