Nächtlicher Einsatz in Rottach-Egern

Feuerwehr löscht Feuer in Doppelgarage

Gegen 21 Uhr wurde am Donnerstag über die Einsatzzentrale ein Brand eines angeblichen Heustadels in Rottach-Egern gemeldet. Doch vor Ort kam es ganz anders.

Die Feuerwehr im Einsatz / Bilder: Felix Wolf

Schnell war die Feuerwehr vor Ort in Haslau. Doch dort stellte sich der Stadelbrand als Schwelbrand eines Dachstuhls in einer Doppelgarage heraus. Beim Eintreffen der Streife hatten die Rottacher Feuerwehrler den Brand bereits unter Kontrolle. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden am Dachstuhl wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden mittlerweile aufgenommen und dauern an. Die Feuerwehr Rottach-Egern war mit 30 Mann im Einsatz. Neben einer Streife der Wiesseer Polizei, waren auch vorsorglich das BRK und ein Notarzt vor Ort.

Einige Fotos vom Einsatz am Donnerstagabend:


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme