Otterfingerin schließt sich aus Wohnung aus
Feuerwehr befreit Säugling

von Laura Lorefice

Ein Luftzug und die Tür ist zu – Eine Mutter schließt sich aus Versehen selbst aus ihrer Wohnung aus. In der Wohnung drin: Ihr zwei Monate altes Kind allein, das schreit.

So schnell kann es gehen – einmal kurz vor die Tür, der Wind weht und die Haustür fliegt zu. Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr wählte eine völlig verzweifelte Otterfingerin den Notruf 110 der Polizei. Sie sei nur kurz vor die Wohungstür getreten und durch den entstandenen Luftzug flog die Tür sofort wieder zu.

In der Wohnung war nun das zweimonatige Kind alleine und schrie. Die umliegenden Nachbarn versuchten sofort in die Wohnung zu gelangen, doch alle Versuche missglückten. Letztlich wurde über die Notrufnummer die Rettungskette in Gang gesetzt. Schnell konnte die Otterfinger Feuerwehr die Tür zur Wohnung wieder öffnen. Die Mutter kümmerte sich sogleich um ihr Baby und konnte den kleinen Racker wieder beruhigen.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus