Drei Personen müssen ins Krankenhaus
Feuer in Wiesseer Mehrfamilienhaus

von Amra Tatarevic

In Wiessee ist vor gut einer Stunde die Feuerwehr ausgerückt. Was zunächst harmlos schien, entpuppte sich als Brand. Drei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

In einem der Mehrfamilienhäuser in der Anton-von-Rieppel-Straße hat es heute gebrannt.

Heute Nachmittag gegen 15:20 Uhr wurden die Rettungskräfte wegen eines Brandes in der Anton-von-Rieppel-Straße gerufen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, war der Grund wohl doch nicht so harmlos, wie zunächst angenommen. Im Erdgeschoss hatte sich in einer Wohnung ein Brand entwickelt. Ersten Erkenntnissen zufolge führte eine glühende Herdplatte eines Elektroherdes zum Brandausbruch.

Die genauen Umstände werden noch ermittelt. Die 87-jährige Bewohnerin hatte rechtzeitig ihre Tochter alarmiert, die wiederum schnelle Hilfe anfordern konnte. Die 87-Jährige und zwei weitere Damen mussten notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. In der Wohnung entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Die Feuerwehren Rottach-Egern und Bad Wiessee waren mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Das BRK versorgte mit drei Rettungsteams die Verletzten. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei Bad Wiessee übernommen.

Ursprünglicher Artikel

Wie die Tegernseer Stimme erfahren hat, sollen momentan einige Fahrzeuge der Feuerwehr in Bad Wiessee unterwegs sein.

Die Polizei bestätigt diesen Einsatz und erklärt, dass es sich hierbei um eine Rauchentwicklung in einem Wohngebäude handelt. Die Rauchentwicklung sei “klein” und “keine Personen sind gefährdet”, so der Polizeibeamte weiter. Am Einsatz sollen auch Kräfte der Rottacher Feuerwehr beteiligt sein.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus