Fieses Wetter – tolle Stimmung

Er gilt als Höhepunkt der Faschingssaison im Tal. Am Sonntag zog der Gaudiwurm durch die Stadt Tegernsee. Die besten Fotos vom Tegernseer Fasching:

Foto: Stefan Schweihofer

Mal kein Umzug voller Wut, sondern mit viel Spaß und liebevollen Tatzereien. Den Anfang um 13 Uhr machte der Spielmannzug aus Holzkirchen. Er führte den Gaudiwurm mit 22 Maschkera-Gruppen, acht meist witzig gestalteten Wagen und Gefährten (ganz groß die Mini-Mopeds!) und fantasievoll maskieren Fußgruppen. Es folgten die Kleinen aus der Grundschule Tegernsee, die endlich einen neuen Schulhof haben wollen. Der Alte ist noch immer vom Provisorium der Feuerwehr besetzt. Aus Gmund kamen die  ‘Seegeister’ auf, vom LKW winkten Prinzenpaar und der Elferrat. Ihr Motto in diesem Jahr war „Zirkus“. Sie wurden begleitet vom Spielmannszug aus Gmund, wenig später folgten die Kreuther Musikanten. Im Zug sah man den Ex-Landrat Wolfgang Rzehak, bekennender Faschingsfan, wie auch den Rottacher Geschäftsleiter Gerhard Hofmann, sichtlich erleichtert nach den letzten Wochen.  

Verspätet und kleinen Lücken zog sich der Faschingswurm über die Bahnhofstraße hinunter auf die Hauptstraße und dort in Richtung Rathaus, wo einige große Trucks mit Mühe aber Geschick wendeten. Für das leibliche Wohl sorgten diverse kleine Stände mit Wurstsemmeln und Tegernseer Bier. Die Zuschauer hatten sich trotz des miesen Wetters, am Morgen hatten Windböen noch kräftige Regenschauer über den See gepeitscht, an den Straßen versammelt, Bonbons aufgesammelt und den Zug bestaunt.

Wir haben für euch eine kleine Fotostrecke angelegt:

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner