Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
10

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Zwei Veranstaltungen in Rottach-Egern

Filmfestival im Kino am Tegernsee

Von Filiz Eskiler

Lange hat man gewartet, bis man auf Veranstaltungen hoffen konnte. Im Tegernseer Tal steht nun schon das erste Event vor der Tür – und das gleich zweimal in Rottach-Egern. Alles was man wissen muss, erfahrt ihr hier!

Im Kino am Tegernsee findet bald das Bayerische Outdoor Filmfestival (BOFF) statt.

Das Bayerische Outdoor Filmfestival (BOFF) kommt an den Tegernsee. Insgesamt sieben Filme mit einer Spielzeit von rund zweieinhalb Stunden sollen im Kino in Rottach-Egern bald zu sehen sein. Das Event wird moderiert und mit einer Verlosung begleitet. Exklusiv auf dem BOFF läuft heuer der Film „Heinz Zak – ein Leben für die Freiheit“, in dem auch Alexander Huber von den Huberbuam als Freund und Weggefährte Heinz Zaks auftritt. Andreas Prielmaier, Gründer des BOFF, ist voller Vorfreude:

Endlich geht es wieder los. Wir alle können es kaum erwarten, nach über einem Jahr unseren Gästen wieder spannende Bergfilme zu präsentieren.

Auch Carmen Obermüller, die Betreiberin des Kinos am Tegernsee, freut sich auf das Festival in ihrem Kino: “Nach vielen Monaten des CoronaShutdowns ist das BOFF für uns auch ein Zeichen des Aufbruchs in eine hoffentlich erfolgreiche Kinosaison 2021”.

International und für Klimaschutz

An gleich zwei Tagen findet das Event in Rottach-Egern statt, am Donnerstag, den 1. Juli 2021 mit dem Programm „BOFF Revival 2020“ und am Montag, den 5. Juli 2021 mit dem aktuellen 2021 BOFF-Programm. Nicht nur am Tegernsee darf man sich auf die Filme freuen: “Das BOFF wird erstmals international – wir treten heuer auch in Österreich, der Schweiz und Südtirol auf”, verrät Prielmaier.

Gleichzeitig will das BOFF auch Zeichen für mehr Klimaschutz setzen. Dafür ist man eine Kooperation mit der Umweltorganisation ‚Plant-for-the-planet‘ eingegangen. Damit will sich das Event von einem Film-Festival zu einem nachhaltigen Film-Festival weiterentwickeln. “Einen Euro des Eintrittspreises geben wir an die Organisation ab, um regionale und weltweite Umweltprojekte zu unterstützen”, erklärt Prielmaier.

Die Gastspiele im Kino am Tegernsee beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Das Programm der Revival Tour 2020 findet ihr hier, die 2021 Filme sind hier aufgelistet:

Heinz Zak – ein Leben für die Freiheit: Dokumentation über den Bergmenschen, Kletterer, Buchautor und Fotograf Heinz Zak. Er hatte und hat die besten Kletterer vor der Linse, unter anderem Tom und Alexander Huber, die Huberbuam. Dieser Film ist exklusiv auf dem BOFF zu sehen!

From Sea to Sky: Ein Mountainbike-Roadtrip durch Deutschland von Norden nach Süden in Zeiten der Corona-Pandemie. Der Film zeigt die landschaftlichen Besonderheiten, die Menschen und die Weggefährten von Jaspar Jauch auf einer Fahrt, die auch zu dessen Wurzeln führt.

Eisiger Tanz mit dem Götterfall: Islands Wasserfälle im Norden der Vulkaninsel sind schon im Sommer eine Herausforderung für wagemutige Wildwasser-Paddler. Wie verrückt muss man da erst sein, diese im Winter zu befahren?

Trans Siberian Snow: Sibirien? Ist das nicht saukalt, unendlich einsam und voller schauriger Geschichten über Kriegsgefangene und Regimekritiker, die in den Gefrierschrank unseres Planeten verbannt wurden? Wer sollte freiwillig in diese lebensfeindliche Gegend reisen wollen?

Patagonia wild: Eineinhalb Jahre sind Sabine und Rallo Armsen aus München mit ihren vierjährigen Zwillingen durch Südamerika gereist. In einem umgebauten Militärlaster legen sie 35.000 km zurück, immer auf der Suche nach wilden Landschaften und unverstellter Natur.

Follow the Light: Die Welt, in der sich Kiliian Bron bewegt, wirkt fast surreal, eine Berglandschaft, wie von Künstlerhand erschaffen. Brons Produktion verbindet das Mountainbiken, die Bergwelt und das Thema Licht in einer neuen, noch nicht dagewesenen Form.

Few steps from home: Fernreisen sind in trüben Zeiten wie diesen ein Ding der Unmöglichkeit. Also think simple! Das Trio Jochen Mesle, Max Kroneck und Joi Hoffmann sucht sich seine Freeride Lines quasi vor der Haustür!


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme