Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
110

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Finale der Beachvolleyball-Serie: Von Preysing als einziger Rathaus-Chef mit Team dabei

Von Nicole Posztos

Das große Finale der E-Werk Beachserie 2011 am vergangenen Sonntag auf der Tegernseer Point stand unter keinen guten Voraussetzungen. Bei niedrigen Temperaturen und mehr oder weniger starkem Regen traten nur neun Teams an.

Und auch die traditionellen Einlagespiele der Rathaus-Teams aus den fünf Talgemeinden fielen ins Wasser. Angetreten war nur das Team aus Gmund unter der Führung von Bürgermeister Georg von Preysing in kurzer Hose und Spielershirt. Respekt an die Gmunder!

Die anderen Gemeinden hatten mehr oder weniger kurzfristig abgesagt. Einen Gewinner der Einlagenspiele in dezimierter Form gab es aber trotzdem. Das Team des E-Werks gewann mit zwei deutlichen Siegen vor den Altvorständen des VCTT und den Gmundern.

Fischbacher und Rohner behalten ihre weiße Weste

Die Könner aus den Volleyballvereinen waren natürlich auch angetretenen. Dabei setzten sich die Seriensieger Michael Fischbacher und Stefan Rohner (beide vom VCTT) ein weiteres Mal durch. Auch wenn der Druck gerade wegen den vorangegangenen Erfolgen dieses Mal besonders groß war, wie Stefan Rohner betont:

Der Druck war enorm. Irgendwie hat zwar eigentlich jeder erwartet, dass wir gewinnen. Es gingen jedoch auch schon die Sprüche rum, dass hier nicht ein zweiter FC Bayern entsteht soll.

Jetzt sind wir einfach nur glücklich über den erneuten Masterssieg nach 2010. Dass das auch der 10. Turniersieg in Folge war, ist natürlich eine super tolle Sache. Mal sehen, wie es im nächsten Jahr weiter geht. Jetzt heißt es aber erst einmal genießen!

Doch ganz so einfach wie es scheint war der Sieg von Fischbacher / Rohner im Finale gegen Basti Krah von der SG Hausham und Max Seifert vom SV Lohhof nicht. Die beiden stärksten Teams der vergangenen Qualifikationsturniere schenkten sich nichts und jeder Ballwechsel war hart umkämpft.

Im ersten Satz erspielten sich Krah/Seifert schnell eine 3:0 Führung. Besonders die variablen Aufschläge von Seifert stellten Fischbacher/Rohner vor große Probleme. Die Führung hielt bis zum Satzende (15:13).

Im zweiten Satz kamen Fischbacher/Rohner besser ins Spiel, erarbeiteten sich ihrerseits schnell eine komfortable vier Punkte Führung und gewannen den Satz schließlich mit 15:10.

Im entscheidenden dritten Satz konnte sich zunächst keines der Teams richtig absetzen. Die Sideouts wurden bis zum Stand von 10:10 gehalten. Zwei zu nah ans Netz angenommene Bälle und ein Netzroller besiegelten aber schließlich die Partie zu Gunsten von Fischbacher/Rohner (15:12).

Tom Fuchs, Madi Fersi, Michael Fischbacher, Stefan Rohner, Basti Krah und Max Seifert

Endstand:
1. Michael Fischbacher / Stefan Rohner (beide VCTT)
2. Basti Krah / Max Seifert (SG Hausham / SV Lohhof)
3. Tom Fuchs / Madi Fersi (VCTT / SV Parsberg)
4. Thorsten Bühner / Michael Meier (beide VCTT)
5. Luca Baur / Thomas Dorfmeister (TV Bad Tölz / ASV Dachau)
6. Elena Maier / Maxi Meindl (beide VCTT)
7. Fabian Scheugenpflug / Gabriel von Miller (beide VCTT)
8. Christof Riedl / Felix Bachmeier (beide VCTT)
9. Annika Riedl / Matthias Brand (beide VCTT)


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme