LKW kracht in Baum und fällt um
Fischbachauer sorgt betrunken für Großeinsatz

von Redaktion

Gestern Nachmittag musste die Bundesstraße bei Irschenberg komplett gesperrt werden. Der Grund: Ein LKW ist umgekippt. Doch wie konnte das passieren?

Am frühen Montagnachmittag gegen 12:40 Uhr war ein 64-jähriger Fischbachauer mit seinem Lkw auf der Kreisstraße MB1 von Bruckmühl in Richtung Irschenberg unterwegs.

In einer langgezogenen Linkskurve auf Höhe der sogenannten Waldsiedlung kam der Lkw-Fahrer nach rechts ins Bankett ab. Hier touchierte er die Leitplanke und riss sie über zirka 50 Meter aus dem Boden heraus.

Der LKW krachte anschließend gegen einen Baum, fuhr auf die angrenzende Wiese und stürzte zur Beifahrerseite hin um. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fischbachauer sorgt betrunken für Großeinsatz

Ein Alkoholtest ergab jedoch, dass der Fischbachauer nicht nüchtern war. Der Test zeigte über 1,1 Promille an. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Straße musste zur Bergung für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Vor Ort waren die Feuerwehren Irschenberg, Götting, Bruckmühl und Weyarn mit insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 30 Helfern, sowie der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und einem Notarzt. Für die Straßensperrung wurden zudem mehrere Polizeistreifen benötigt.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus