Unfall in Irschenberg

Fleischwunde am Po

Von Redaktion

In Irschenberg hat es am Samstag gekracht. Wirklich verantwortungsvoll waren die zwei Verunfallten wohl nicht unterwegs.

Am gestrigen Samstag war ein 49-jähriger Donauwörther mit einem geliehenen Quad in Irschenberg unterwegs. Hinten drauf saß seine gleichaltrige Frau.

Gegen zwölf Uhr mittags fuhren sie die Verbindungsstraße von Hofreuth in Richtung Großschönau entlang. Im Waldstück vor dem Weiler Lehermann verlor der Donauwörther plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug.

Beide ohne Helm

Das Paar kam nach links von den Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer und die Beifahrerin flogen vom Quad. Beide trugen keinen Helm, merkt die Polizei Miesbach an. Weiter heißt es:

Der Fahrer erlitt eine Kopfverletzung, dessen Frau eine Fleischwunde am Po.

Für die beiden „Hasardeure“, wie es die Polizei Miesbach schreibt, ging es ins Krankenhaus nach Bad Aibling.

Am geliehenen Quad entstand nur geringer Sachschaden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme