Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
138

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

APS Holzkirchen

Fliegender Ferrari überschlägt sich

Von Filiz Eskiler

Auf der A8 verlor ein 59-jähriger Münchner gestern die Kontrolle über seinen Ferrari. Doch der Fahrer hatte Glück im Unglück.

An der Anschlussstelle Taufkirchen-Ost kam gestern ein 59-jähriger Ferrari-Fahrer von der Fahrbahn ab. / Quelle: Thomas Gaulke

Am Samstag, den 07. November, war ein 59-jähriger Münchner auf der A8 in Richtung München unterwegs. Gegen 16:30 Uhr wollte er die Autobahn an der Anschlussstelle Taufkirchen-Ost verlassen, war allerdings mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. In der Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seinen Ferrari, und wurde nach links aus der Kurve getragen.

Erst schanzte er über einen Erdwall, der die Einfahrtspur vor derartigen Ereignissen schützen soll, und hob ab. Auf der Einfahrtspur kam das Fahrzeug wieder auf, überschlug sich und prallte in eine Böschung. Schließlich landete der Ferrari auf dem Dach, etwa 100 Meter neben der Fahrbahn.

59-Jähriger mittelschwer verletzt

„Der Fahrer konnte durch Ersthelfer aus dem qualmenden Wagen befreit werden“, so die Autobahnpolizeistation Holzkirchen. Er wurde anschließend mittels Rettungsdienst erstversorgt und daraufhin mit mittelschweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Ein vorsorglich gelandeter Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt. Zur Absicherung sowie zur anschließenden Reinigung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen im Einsatz. Für die Unfallaufnahme sowie die anschließende Bergung des Fahrzeugs musste die Anschlussstelle für rund eine Stunde voll gesperrt werden.

Der am Ferrari entstandene Sachschaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf etwa 150.000 Euro.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme