Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

"Wir sind auf die Neubürger vorbereitet"

Flüchtlinge in Weyarn angekommen

Von Florian Eiler

Heute haben die ersten Asylsuchenden im Gasthof Pritzl in Thalham ihr neues Quartier bezogen. Im ersten Schritt handelt es sich dabei um Flüchtlinge, die bereits seit längerer Zeit im Landkreis leben. Der neu gegründete ehrenamtliche Helferkreis „Asyl“ in Weyarn hat die notwendigen Vorbereitungen getroffen.

Im Gästehaus nebem dem ehemaligen Gasthof Pritzl werden bis zu 30 Asylbewerber unterkommen.
Im Gästehaus neben dem ehemaligen Gasthof Pritzl werden bis zu 30 Asylbewerber unterkommen.

„Es werden sieben Männer sein und sie kommen aus dem Iran, Irak und Pakistan. Bisher waren sie in Hausham untergebracht“, sagt Olga Denisov vom Verein Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. Alle Flüchtlinge leben seit über einem Jahr in Deutschland. Außerdem sei ein Mann dabei, der sehr gut Deutsch spreche und teilweise anderen Flüchtlingen Sprachunterricht gebe.

Die restlichen 23 Flüchtlinge sollen in den kommenden Wochen ankommen. Wann das soweit sein soll, weiß derzeit auch das verantwortliche Landratsamt in Miesbach nicht. In Weyarn ist man auf die aktuell sieben Neubürger vorbereitet. Evi Andre vom Helferkreis „Asyl“ erklärt:

Wenn die Menschen kommen, werden wir mit ein paar Helfern vor Ort sein und sie mit Tee, Gebäck und einem Obstkorb empfangen.

Gleich morgen am Freitag sei ein erstes Treffen des Helferkreises geplant, um weitere Schritte zu koordinieren.

Ängste und viele Fragen im Vorfeld

Am vergangenen Montagabend hatten sich in der Bürgerversammlung in der Grundschule Weyarn Gemeindebürger spontan zu einem Arbeitskreis zusammengeschlossen.

Dieser Welle an Hilfsbereitschaft waren Diskussionen und offene Ängste der Anwohner vorausgegangen. Als Hauptproblem sah man vor allem die Verhältnismäßigkeit zwischen Thalhamern (40) und Neuankömmlingen (30). Große Bedenken machten auch die ungünstige Verkehrsanbindung sowie mangelnde Freizeitmöglichkeiten.

Thalham wird im Landkreis Miesbach der elfte Standort für die Unterbringung von Flüchtlingen sein. Dabei sucht der Helferkreis Weyarn dringend noch weitere Ehrenamtliche, die sich einbringen können und wollen. Wie die Verantwortlichen erklären, geht es dabei um Sprachunterricht, persönliche Betreuung, Fahrdienste oder auch Besorgungen. 
Meldungen von Hilfswilligen werden unter der E-Mail-Adresse gemeinde@weyarn.de entgegengenommen und an die jeweilige Koordinierungsgruppe weitergeleitet.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme