Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
844

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Fronleichnamsprozessionen im Tegernseer Tal – auch bei dem Wetter?

Von Redaktion

Fronleichnamsprozession in Bad Wiessee aus dem Jahr 2007. Quelle: Rolf Kaul

Morgen Vormittag finden im Tegernseer Tal wie jedes Jahr Fronleichnamsprozessionen statt. Wobei man sagen muss, bei Regen fallen die meisten Prozessionen aus. Dann gibt es nur die Festgottesdienste in den jeweiligen Kirchen. Wir haben ja heute Mittag darauf hingewiesen. Es soll in den nächsten 24 Stunden sehr stark regnen. Also wird es wahrscheinlich nicht klappen. Hier trotzdem mal kurz zur Erläuterung für die, die nicht (mehr) wissen, was Fronleichnam bedeutet:

“Fronleichnam ist das volkstümlichste religiöse Fest des Kirchenjahres. An diesem Tag demonstrieren Katholiken die Verbundenheit mit ihrem Glauben. Das katholische Fest, im bayerischen Volksmund auch „Großer Antlaßstag“ oder „Prangertag“ genannt, findet jedes Jahr nach dem Dreifaltigkeitsfest, d.h. am zweiten Donnerstag nach Pfingsten, statt und ist heutzutage vor allem durch seine Prozessionen bekannt. Am 3. Juni finden auch am Tegernsee Fronleichnamsprozessionen statt.

Anzeige | Hier können Sie werben

In den Prozessionen wird die Hostie, aufbewahrt in einer wertvollen Monstranz, unter gemeinsamem Gesang durch die Orte getragen. Dabei wird in der Regel an verschiedenen, meist geschmückten Stationen Halt gemacht, um dort die Anfänge der vier biblischen Evangelien vorzulesen sowie Fürbitten und Segen zu sprechen. Zurück in der Kirche, schließt der Zug mit einem Te Deum.
Den eigentlichen Mittelpunkt des Festes bilden jedoch die Heilige Messe und der Empfang der Eucharistie, des Corpus Christi, in Form einer Hostie. Der Name „Fronleichnam“ verweist bereits auf diesen Aspekt: „Leichnam“ bezeichnete im Mittelalter den „Leib“, „Fron“ stand für „Herr“, womit nach Adam Riese also der Leib des Herrn Jesus Christus gemeint war.”

Die genauen Termine in den Talgemeinden haben wir hier zusammengefasst.

Gmund:
Aufstellung um 08:45 Uhr. Um 09 Uhr Hochamt in der Kirche. Dann, bei gutem Wetter, Prozession nach Kaltenbrunn.

Bad Wiessee:
Beginn um 09:30 Uhr. Gottesdienst im Kurpark von Abwinkl. Anschließend Prozession über Medical Park zum Dorfplatz. Weiter gehts nach einer kurzen Pause zur Kirche Maria-Himmelfahrt. Dann abschließender Festzug zum Hotel Post. Die Anwohner werden gebeten Ihre Häuser zu schmücken.

Kreuth:
Um 09 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche. Danach Prozession über Dorfplatz, Kurpark zum Retzlhof.
Wahrscheinlicher ist das Alternativprogramm bei Regen: Nur Festgottesdienst in der Pfarrkirche um 09 Uhr.
Auch in Kreuth werden die Anwohner gebeten Ihre Häuser entlang des Prozessionsweges zu schmücken.

Rottach-Egern:
Bei schönem Wetter um 08:45 Uhr Aufstellung im Schulhof und Prozession zum Pavillon an der Seestrasse. Dann um 09 Uhr Gottesdienst am Pavillon mit anschließender Prozession über mehrere Stationen zurück zum Schulhof.
Bei Regen wird um 08:45 im Schulhof aufgestellt. Und um 09 Uhr gibt es den Gottesdienst in der Pfarrkirche.

Tegernsee:
Um 9 Uhr gibt es den Festgottesdienst im Kurgarten. Anschließend Prozession über Kriegerdenkmal, Seestraße, Bahnhofstraße, Rosenstraße, Länd, und am See entlang zur Pfarrkirche.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme